Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 63.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Übergang

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Sinnig wäre es aber doch. Sonst gibt das nur Verwirrung, mit welchem Reich man es zu tun hat. Wobei man es natürlich machen könnte, wie in der Demokratischen Union vorgeschlagen. :LOL:

  • Zitat: „Original von Tsu Fu-Man Wir sollten froh sein, dass es überhaupt jemand macht.“ So lange sich das Verfahren im gesetzlichen Rahmen bewegt, könnte man überlegen froh, zu sein. Aber nur, weil hier kein Ansturm der Kandidaten vorliegt, gibt einem das noch lange nicht das Recht, die gesetzlichen Bestimmungen zu missachten. Die existieren ja schließlich nicht aus Spaß an der Freude.

  • Majestät, ich verweise untertänigst auf die Buchstaben des Gesetzes. Diese, namentlich §4 S.1 Wahlgesetz, besagt: Zitat: „§ 4 Kandidaturen [...] Ihre Kandidatur ist spätestens sieben Tage vor Beginn der Wahl öffentlich bekanntzugeben. “ Nach der kaiserlichen Anküdigung beginnt die Wahl am Donnerstag, den 21.12.2006, um 0:00 Uhr. Unter Einhaltung der Fristen endete also die Kandidaturenfrist für die Wahlen zum Obersten Richter genau sieben Tage zuvor. Und damit am 14.12.2006, um 0:00 Uhr. Die Kan…

  • Ansprache

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zitat: „Original von JoSchu Widerspruch gegen eine Löschung von der OIK kann von einem "Vertreter des Staates" eingelegt werden. Da das Volk der oberste Souverän ist, kann jeder Bürger als Teil dieses Souveräns Widerspruch einlegen.“ Ein Vertreter eines Staates ist in jedem Falle ein gesetzmäßig hierzu bevollmächtigter Amtsträger. Das Volk ist der Souverän, aber das Volk als Gesamtheit - und nicht irgendeines seiner Teile, also kein einzelner Bürger. Und für das Volk als Souverän handeln gemäß d…

  • Wahlbetrug?

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Ich denke, es wäre an der Zeit, Beweise vor zu legen, Herr Takkatakian. Sonst kann auch lautes denken eine Verunglimpfung, Üble Nachrede oder Rufmord sein.

  • Ansprache

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zitat: „Original von Takkatakian Udo Ihren Ausführungen nach, sind wir nun der Kanzlerin und dem Kaiser ausgeliefert.“ Das besagt die Verfassung, die sie so vorrangig propagieren, ja.

  • Ansprache

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zusatz: Die Kündigung eines völkerrechtlichen Vertrages - und als solche ist die Charta der OIK zu qualifizieren - bedarf keiner Zustimmung der Reichsversammlung. Die Völkerrechtliche Vertretung des Gelben Reiches liegt, wie die Verfassung besagt, beim Kaiser und der Regierung. Somit liegt die Entscheidung, ob und wie lange ein Völkerrechtlicher Vertrag aufrecht erhalten wird, bei Kaiser und Reichsregierung. (Ich verweise auf die von Frau Te gemachten ausführungen und die Art 7 Abs. 2 Satz 4 und…

  • Ansprache

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Frau Te, bei allen verfassungsrechtlichen Ausführungen Ihrerseits, die Teilweise richtig, teilweise verfehlt sein mögen - wie auch immer - möchte ich mich auf den Hinweis beschränken, dass Sie - wie Sie deutlich gemacht haben - für die Außenvertretung des Gelben Reiches keine Legitimation haben. Sollten Sie sich also zum Direktorium der OIK begeben und sie über was auch immer in Kenntnis setzen, so wäre das als vorsätzlicher Verfassungsbruch zu qualifizieren, der selbstverständlich unter Anklage…

  • Rücktritt

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Weiß denn jemand überhaupt, was Rechtsbeugung ist? Das wäre nämlich eine gute Voraussetzung, um so einen Prozess ins Rollen zu bringen. Denn ohne Rechtsbeugung gibt es kein Verfahren wegen Rechtsbeugung... Mal davon abgesehen sehe ich keine Veranlassung für ein solches Verfahren.

  • Bitte um Feststellung

    Hungji Zu-Ye - - Gerichtsarchiv

    Beitrag

    Als Anmerkung: Ich sehe einen Stopp der Maßnahmen nur als zulässig, wenn das durch Gericht angeordnet wird. So lange hier nur ein Gesetz vollzogen wird, wäre es ein Bruch des Gesetzes, dies nicht zu tun. Und es kann definitiv keine Straftat sein, ein Gesetz zu vollziehen.

  • Wahlkampfauftakt

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zitat: „Original von Takkatakian Udo Sie können ja Frau Jia wählen, falls die das anders sieht. Ich werde mich auf jeden Fall nicht von ihnen bevormunden lassen. Mein juristisches Wissen sagt mir, dass ich im Recht bin. Und das sagt in dem Punkt eine breite Masse des Volkes auch.“ Ihr juristisches Wissen scheint im Gegenzug über die grundlegenden Gebote des Rechtsstaates größere Lücken aufzuweisen. Und ich bedaure, dass sie offensichtlich keine Diskussion führen wollen. Es scheinen ihnen offenba…

  • Wahlkampfauftakt

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zitat: „Original von Dorsich Tom Chan Zum Glück besteht das Volk nicht nur aus Ihnen... Daher weis ich auch nicht, warum Sie sich immer die Rolle des Vertreter des Volkes herausnehmen, obwohl Sie dies nicht sind. Noch sind Sie kein Parlemenatarier...“ Ich bin ebensowenig das Volk wie Sie oder wie Herr Udo. Aber ich bin ein Teil des Volkes, und daher ist es mein gutes Recht, mich für das Volk einzusetzen - vor allem, wenn es solche Personen wie Herr Udo gröblich missachtet. Denn jede gegen das Vo…

  • Zitat: „Original von Takkatakian Udo Darum gehts auch nicht. Es geht darum, dass ihre Stimmen für ungültig erklärt werden. Dass die Bürger "2. Klasse" auch welche sind, ist ja wohl klar.“ Stimmen können nicht für ungültig erklärt werden. Eine Stimme, die gültig abgegeben ist, ist und bleibt gültig. Und diese Stimmen sind objektiv gültig abgegeben worden. Wenn, dann ist die gesamte Abstimmung hinfällig. Aber bestimmt nicht einzelne Stimmen. Sonst lasse ich zukünftig auch irgendwelche Stimmen für …

  • Wahlkampfauftakt

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Zitat: „Original von Takkatakian Udo Weil das Volk weiß, dass das nicht stimmt.“ Das Volk an solches weiß sicherlich einiges - aber ich finde eine solche Bevormundung des Volkes durch solche Personen wie sie unerhört. Offen zu erklären, sich über eine Entscheidung des Volkes hinweg zu setzen, deren über deren Richtigkeit bisher noch nicht entschieden worden ist - und somit implizit anzukündigen, sich über eine möglicherweise positive Entscheidung hinweg setzen zu wollen - lässt für mich an ihrer…

  • Ich kandidiere.

  • Wahlkampfauftakt

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Eine Frage, Herr Kandidat: Welchen Grund sollte das Volk haben, eine Person zum Kanzler zu wählen, die es sich herausnimmt, über die Richtigkeit einer Entscheidung des Volkes zu urteilen und sich weigert, die Entscheidungen des Souveräns zu achten und zu respektieren, wie dies ein Kanzler sollte?

  • Volkszählung

    Hungji Zu-Ye - - Platz des Himmlischen Friedens

    Beitrag

    Hunji Zu-Ye, Reichsland Quianlong

  • Zitat: „Original von Takkatakian Udo Das hat mit Privatmeinung nix zu tun. Es gibt einen § der genau besagt, dass diese Karteileichen eben als solche zu behandeln sind und ausgebürgert werden. Weil sie eben kein wirklicher Teil des Volkes sind. Da kann Mai La Di soviel Stimmung machen, wie sie will. Das was die Minister da vonsich geben ist seit Jahren unangefochtenes Gesetz im Reich.“ Sie sind aber eben noch nicht ausgebürgert. Und so lange sie das nicht sind, sind sie ebenso Bürger dieses Land…

  • R***lon muss Namen ändern

    Hungji Zu-Ye - - Gelbes Lokal

    Beitrag

    Ja, raus aus MICCRO. Ich war zwar eigentlich grade dabei, meine Vorbehalte gegen dieses System (bovigo-Klon - Gefahren siehe bovigo; DVA als Person - Gefahren siehe Ratelon) so vergessen, aber nun hat sich das Thema wohl erledigt. Und zum Boykottaufruf bin ich der Überzeugung, dass die Aktion von DVA sich als ein deutlicher Blick mit dem Ofenrohr ins Gebirge erweisen wird.