Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 440.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kriegshafen Tsingtao

    Kaiserliche Streitkräfte - - Tsingtao

    Beitrag

    SimOff:Wat nu? Du kommst hierher und beginnst so eine simulation durchzu führen und was? Hast du gedacht das läuft ganz einfach? Wenn es etwas gibt, dass ich liebe, dann ist es Krieg zu simulieren. Ich mag nicht so gut sein in Propagandadingen etc, aber Einheiten logisch verlegen und zu simulieren kann ich. Aus dem Hafen will also ein Kutter verschwunden sein, während die gesamte erste Flotte vor eben selbigen kreuzt?

  • Kriegshafen Tsingtao

    Kaiserliche Streitkräfte - - Tsingtao

    Beitrag

    Handlung:Das siebte Unterstützungskommando und die zehnte Panzerdivision sind in Stellung und beginnen damit, den Kriegshafen wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. Auf See kreuzen Verbände und riegeln die Gewässer um Tsingtao hermetisch ab.

  • Handlung:Auch hier wurde mobil gemacht und die Einheiten rücken aus.

  • Handlung:Seitden Vorkommnissen im Kriegshafen Tsingtaos wurde die 10. Panzerdivision mobilisiert und verlässt nun den hermetisch abgeriegelten Stützpunkt. Es ist eine Sache, Cyberattacken gegen die Streitkräfte zu führen, soetwas passiert öfter, wobei der Rahmen variiert. Etwas ganz anderes ist die Übernahme eines Stützpunktes.

  • Handlung:Als erste Unstimmigkeiten auftreten und die Meldung der ersten Flugzeugträgerkampfgruppe eingeht, übernimmt die jüngste Teilstreitkraft des kaiserlichen Heeres. Gegründet in aller Heimlichkeit, leitet sich deren Name vom astorischen Begriff ab. Wǎngluò zhǐhuī bù, das Cyber Command. Da man mittlerweile auch von den Aktionen in der Reichsversammlung, der Reichskanzlei und vorallem im kaiserlichen Palast erfahren hat, befinden sich die Streitkräfte in allerhöchster Alarmbereitschaft.

  • Kriegshafen Tsingtao

    Kaiserliche Streitkräfte - - Tsingtao

    Beitrag

    Handlung:Der diensthabende Offizier an Bord der Gaoshan blickt verwundert auf die Bildschirme, welche eigentlich eigentlich Feuerleitdaten liefern sollten. Kurz darauf bricht das System zusammen. Über den bordinternen Funk gibt er die Meldung weiter, während erste Diagnoseprogramme laufen. Der Kommandant der Gaoshan signalisiert altmodisch per Lichtsignal an die Amai Li, dass man Ziel elektronischer Kriegsführung sei.

  • Kriegshafen Tsingtao

    Kaiserliche Streitkräfte - - Tsingtao

    Beitrag

    Handlung:Nicht alle Streitkräfte im Kriegshafen konnten übertölpelt werden. Die erste und zweite Flotte befinden sich ohnehin zu routinemäßigen Operation auf See, sodass ein verzweifelter Funkspruch diese über die Situation informiert. Diese leiten die Meldung die anderen Teile der kaiserlichen Seestreitkräfte weiter, woraufhin die übrigen Standorte abgeriegelt werden.

  • Mittlerweile hat man die Gewässer vor Salem erreicht und Kontakt zu den Dreibürgischen Streitkräften hergestellt.

  • Mit massiver Verzögerung hat der Konvoi die Fahrt wieder aufgenommen. Ganz offiziell lag es an einem Schaden am Triebwerk der Kangxi (Flugdeckkreuzer der 4. Gruppe), das vor Weiterfahrt repariert werden musste. Ganz inoffiziell aber soll die allzu lange Reparaturdauer aber u.a. daran gelegen haben, dass einige Offiziere Gefallen an einem ausgedehnteren Aufenthalt in Futuna gefunden und demgegenüber wenig Lust hatten, im Zweifelsfall für eine Putschistenregierung in Dreibürgen ihren Kopf hinzuhal…

  • Man errechnet eine Übersicht der wieder aus Bundesbefehl in die einzelnen Streitkräfte übergetretenden Soldaten bzw. derjenigen, wo dies bevorsteht: ehemalige Einheiten der Kaiserliche Küstenwache (nun "Flottengruppe West"): 40.000 Xinhai Marine: 295.000 - dazu Reservisten: 180.000 Xinhai Marineinfanterie: 65.000 - dazu Reservisten: 25.000 Xinhai Luftwaffe: 24.800 - dazu Reservisten: 13.600 Sunya Marine: 45.000 - dazu Reservisten: 10.000 Sunya Luftwaffe: 11.600 - dazu Reservisten: 6600

  • In einem weiteren Dossier werden die auf den Bundesluftwaffenbasen außerhalb des Gelben Reiches stationierten Eigenmaterialien der Luftstreitkräfte Xinhais und Sun<as aufgeführt: Xinhai In Chahar Nur 2 Bomber H-5 4 Jagdbomber J-23 1 Jagdbomber J-18 5 Jagdflugzeuge J-5 5 Jagdflugzeuge J-6 1 Jagdflugzeug J-21 1 Luftnahunterstützungsflugzeug J-25 1 Schlachtflugzeug Q-5 1 Transporthelikopter Z-5 3 Transporthelikopter Z-2 1 Transporthelikopter Mi-8 3 Trainingsflugzeuge CJ-6 In Xindu 1 Bomber H-5 4 Ja…

  • In einem geheimen Dossier werden die Standorte der 30 Atomsprengköpfe, die damals von der Xinhaier Luftwaffe übernommen und unter Bundeskommando gestellt worden sind, aufgeführt: Im Gelben Reich 8 Gangyuan 5 Longgang 2 Chengdu 2 Minzhong In Xinhai 5 Chahar Nur 3 Xindu In Sunya 5 Zhouxu

  • Sooo, die Bundesstreitkräfte sind nun zahlenmäßig aufgeteilt. Was ein Akt ...

  • Man aktualisiert die Übersicht, welche Luftwaffeneinheiten Xinhais bzw. Sunyas auf dem Gebiet des jeweils anderen verblieben sind: Xinhainesische Volksarmee in Sunya (Bundesluftwaffenstützpunkt Zhouxu) 3100 aktive Angehörige 2 Bomber H-5 1 Jagdbomber J-18 4 Jagdbomber J-23 5 Jagdflugzeuge J-5 5 Jagdflugzeuge J-6 1 Jagdflugzeug J-21 1 Luftnahunterstützungsflugzeug J-25 1 Schlachtflugzeug Q-5 1 Transportflugzeuge Y-24 1 Transporthelikopter Z-5 3 Transporthelikopter Z-2 1 Transporthelikopter Mi-8 3…

  • Aufgrund des Zerfalls der Bundesstreitkräfte befindet sich derzeit die folgende Anzahl von Angehörigen und das folgende Material der Streitkräfte Xinhais und Sunyas auf den vier ehemaligen Bundesluftwaffenstützpunkten im Gelben Reich (sofern nicht anders angegeben in Gangyuan jeweils die doppelte Anzahl wie je auf den anderen Stützpunkten) Xinhainesische Volksarmee 15.500 aktive Angehörige (Gangyuan 6200, andere je 3100) 7 Bomber H-5 (3 Gangyuan, 2 Longgang, 1 Chengdu, 1 Minzhong) 20 Jagdbomber …

  • Aufgrund des Zerfalls der Bundesstreitkräfte befindet sich derzeit die folgende Anzahl von Angehörigen und das folgende Material der Kaiserlichen Streitkräfte in Sunya oder Xinhai Kaiserliche Luftwaffe In Xinhai (Bundesluftwaffenstützpunkte Chahar Nur und Xindu) 6600 Aktive Angehörige 6 Mehrzweck-Kampfflugzeuge LI-J10 4 Mehrzweck-Kampfflugzeuge Shangsheng Long 12 Jagdflugzeuge LI-30K 8 Erdkampfflugzeuge LI-39 6 Bomber LI-B1 4 Aufklärungsflugzeuge LI-8F 1 Langstrecken-Aufklärungsdrohne LI-SD4 (Ch…

  • Die Bundesluftwaffenstützpunkte im Gelben Reich treten wieder in die Kommando- und Administrationsstrukturen der Kaiserlichen Streitkräfte. Die 4. Luftwaffenbasis in Longgang wird wieder zur 29.; die 7. Luftwaffenbasis in Minzhong wieder zur 33.

  • Die Bundesluftwaffenstützpunkte im Gelben Reich treten wieder in die Kommando- und Administrationsstrukturen der Kaiserlichen Streitkräfte. Zufälligerweise bliebt die 1. Luftwaffenbasis in Gangyuan auch die solche; die 2. Luftwaffenbasis in Chengdu wird wieder zur 25.

  • Die Hauptstadt gleicht mittlerweile so etwas wie einem Heerlager. An jeder Straßenecke und jeder Kreuzung stehen bewaffnete Einheiten von Militär und Polizei. Jedoch haben die Obersten die Anweisung ausgegeben, sich so weit wie möglich im Hintergrund zu halten.

  • Natürlich begeht man auch auf den in der Operation befindlichen Schiffen das Neujahrsfest. Wichtigster Unterschied ist aber, dass man in der Neujahrsnacht aus ersichtlichen gründen auf das Abschießen von Raketen etc. verzichten musste, um nicht dadurch einen ungewollten Schlagabtausch auszulösen ... Auch wenn die Feierstimmung aufgrund der Abwesenheit von der Heimat etwas gedrückt ist, wanken die Männer und Frauen nicht in ihrer Entschlossenheit. Jedoch wird man immer unruhiger. - irgendwann mus…