Klageerhebung wegen massivem Landesverrat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klageerhebung wegen massivem Landesverrat

    Ein Bote überreicht völlig außer Atmen ein Schreiben der Regierung an das Hohe Gericht.



    Klageerhebung

    Hiermit erhebt der Staat des Gelben Reiches Anklage gegen die folgenden Personen:

    Dorsich Tom Chan wegen Verstoßes gegen die Verfassung Art. 3 und Art. 15 der Verfassung sowie gegen Strafgesetzbuch § 16.

    Tsu Fu-Man wegen Verstoßes gegen Strafgesetzbuch § 16.

    Takkatakian Udo wegen Verstoßes gegen Strafgesetzbuch § 16 und § 17.

    JoSchu wegen Verstoßes gegen die Verfassung Art. 11, Allgemeines Polizeigesetz §1 und Strafgesetzbuch § 16.

    Long Ju wegen Verstoßes gegen die Verfassung Art. 15, Allgemeines Polizeigesetz §1 und Strafgesetzbuch § 16.


    Gem. Notstandsdekret 02/2006 (1) und (2) beantragt die Reichsregierung Schutzhaft für die oben genannten Personen.

    Die Beweismittel wurden dem Gericht per Eilbote bereits zur Verfügung gestellt.



    Reichskanzlerin
    Präfektin der Kaiserlichen Akademie

  • Der Kaiserliche Gerichtshof

    [SIZE=3]Haftbefehl[/SIZE]


    Der Kaiserliche Gerichtshof bestätigt den Eingang von Anklagen gemäß Strafklasse A gegen die genannten Personen.

    In Anbetracht der Aktenlage kommt der Kaiserliche Gerichtshof zu dem Schluss, dass die Personen Dorsich Tom Chan, Tsu Fu-Man und Long Ju eine vitale Bedrohung für die verfassungsmäßige Ordnung des Gelben Reiches darstellen. Dem Gesuch nach Schutzhaft gemäß Notstandsdekret 02/2006 kommt der Kaiserliche Gerichtshof nach.

    Betreffend die Personen Takkatakian Udo und JoSchu ist die Beweislage nicht endgültig geklärt. Nach Ansicht des Kaiserlichen Gerichtshofes geht von ihnen keine akute Gefahr aus. Dem Gesuch nach Schutzhaft wird daher vorläufig nicht entsprochen.

    Der Kaiserliche Gerichtshof wird sich nach Sonnenaufgang eingehend mit der Anklage sowie möglichen weiteren Haftbefehlen beschäftigen.

    gezeichnet,
    Bujok Shifu
    Präsident

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bujok Shifu ()

  • Och, keine Schutzhaft? Dabei hätt ich doch so gerne gesehen, wie sie ihre Schutzhaft durchsetzen wollen.
    Ich freu mich auch schon auf die "Verhandlung". Natürlich nur, wenn sie bis dahin noch amtieren sollten, aber das ist bei genauerer Betrachtung ja dann doch eher unwahrscheinlich.

  • Der Kaiserliche Gerichtshof

    [SIZE=3]Haftbefehl[/SIZE]


    Angeischts einer veränderten Beweislage erlässt der Kaiserliche Gerichtshof Haftbefehl gegen die Personen Takkatakian Udo und JoSchu. Sie sind nach Notstandsdekret 02/2006 mit sofortiger Wirkung in Schutzhaft zu nehmen.

    gezeichnet,
    Bujok Shifu
    Präsident
    Präsident des Kaiserlichen Gerichtshofes