Villa Te-Shu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Am Wohnsitz der ehrenwerten Herzogin Te Mai

    Handlung:
    Ein Mönch des Shaolinklosters in Xuangang trifft ein, stellt sich als Bote des Shi Chin vor und übermittelt eine Botschaft an die ehrenwerte Herzogin Te Mai.

    Der ehrenwerte Shi würde es als Ehre betrachten, die ehrenwerte Herzogin Te Mai als Mitglied seines Kabinetts begrüssen zu dürfen. Falls die ehrenwerte Herzogin Te Mai dem Rufe des Shi zu folgen gedenke, so möge sie sich zur Zusammensetzung des Kabinetts am kommenden Samstag, dem 30. Januar, im Shaolin-Kloster zu Xuangang einfinden.

    Der Mönch bittet die ehrenwerte Herzogin Te Mai um Mitteilung, ob er dem Shi ihr Eintreffen melden dürfe.

    Reichskanzler des Gelben Reiches Februar bis Mitte März 10
    November 09 bis Januar 10 Aussen- und Verteidigungsminister des Gelben Reiches
  • Te Mai liest den Brief, fasst ihn mit beiden Händen und will ihn eigentlich zerreißen ...
    Doch dann liest sie ihn nochmal und geht einmal im Geiste die Positionen durch.

    Äußeres - Nicht ums Verrecken! ... Wobei ... Nein, ich würde ja nirgends mehr die höchsten militärischen Ehren bekommen, sondern wäre nur noch auf dem 3. Rang.
    Inneres - Vor allem eine Bürokratenstelle.
    Justiz - Verlockend, ist es doch DAS Ministerium meines Vaters gewesen - Doch bedenklich angesichts meines Gatten am KGH.
    Verteidigung - Das wäre nur interessant, wenn man Reichsmarschall ist. Aber als ehemalige Kaiserin kann ich mich nun nicht in die militärische Befehlskette einreihen. Doch ansonsten dürfte Verteidigung schwierig sein.
    Wirtschaft - Das ist nun nicht gerade eines meiner Lieblingsressorts.
    Kultur - Ich fürchte, bei diesem Ressort sind die Augen größer als der Mund.

    Schauen wir einfach mal, was dem designierten Reichskanzler so vorschwebt ...
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Die Geschehnisse um Nandao erinnern Jay an verschiedene Geschichten. Seine vordringliche Erinnerung ist jene an die aranistische Geschichte um zwei Zwillingsbrüder, die durch einen blutigen Streit einen Fluch erfüllen, sodass ihre Insel von Feuer verbrannt und von Wasser verschlungen wird.

    Allein die Tatsache, dass es passiert und dass Geschichten über ähnliche Vorfälle gibt, untermauert doch, dass dies wirklich bereits geschehen sein muss, auch wenn die Motive der Erzähler und die Versionen sich ändern.
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Schaut schnell zu Hause vorbei, um sich frisch zu machen und etwas zu essen.
    Danach weist er sein Casino an, an folgende Personen Chips im entsprechenden Wert per Kurier und jede weitere Mitteilung zu übermitteln:

    500.000 Yuan - General Wang Qing
    400.000 Yuan - General Li Luan
    300.000 Yuan - Admiral Bao Wenyue
    250.000 Yuan - General Shen Dage
    250.000 Yuan - General Xu Zhong Shan
    250.000 Yuan - General Liu Jieshi
    100.000 Yuan - Pan Qiu Ma


    Danach verschwindet er wieder zum Ehrenplatz des Kaiserlichen Palastes.
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Gönnt sich einen hervorragenden Dialog über das Wesen von Gut und Böse.

    - Ganz schön aufregend so direkt zur Quelle zu fahren.
    Wie sieht überhaupt Ihr Plan aus? Wollen Sie etwa die Seniorpartner vernichten und die Firma zerschlagen?

    - Sowas in der Art.

    - Und was bitte versprechen Sie sich davon, wenn ich mal fragen darf?

    - Dann findet endlich alles ein Ende.

    - Naja, Sie auf jeden Fall. Aber ich meinte die Welt als Ganzes gesehen.

    - Ihr werdet nicht gewinnen.

    - Nein. Natürlich nicht. Wie kommen Sie denn nur auf die komische Idee, dass wir gewinnen wollen?

    - Wozu das alles?

    - Sie irren sich, wenn Sie glauben, wir sehen das Ganze als Kampf. Deshalb gibt es für uns auch nichts zu gewinnen. Nein, für uns wird es ewig so weiter gehen. Komme, was da wolle.

    Unsere Firma existiert schon immer; nicht in dieser Form natürlich ... die Inquisition, die Roten Khmer ... Wir waren schon da, als der erste Höhlenmensch auf seinen Nachbarn einprügelte. Uns gibt es im Herzen und Verstand jedes einzelnen Lebewesens. Sehen Sie die Welt, wie sie nun einmal ist: Sie funktioniert nicht ohne uns ... nur mit uns!

    Willkommen in unserem Hauptquartier ... Sehen Sie, wenn nicht in jedem von denen da draußen das Böse stecken würde, dann wären sie keine Menschen, sondern sanftmütige Engel ... Ich wünsche noch eine gute Nacht.
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Bekommt aus den Schatten einen Bericht und lacht sich schlapp.

    Also 20er Kaliber habe ich schon gesehen und an der Kaiserlichen Militärakademie auch geschossen. Aber worauf will der denn mit 50ern snipern? Auf gepanzerte Fahrzeuge? Auf Jets? Zumal das Ding bestimmt sehr handlich ist ... :D

    Dann fragt er einen anderen "Wertlosen", ob die Desinformationen laufen, was jener bestätigt.
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Lässt den Poolbereich für ein paar Stunden sperren.
    Geht dann des nachts schwimmen,
    während einer seiner Lieblingsfilme über Beamer und Dolby-Anlage eingespielt wird.

    [Es war Disney's Alice im Wunderland]

    (33:40 falls der Link mal wieder irgendwie rundet und nicht exakt kommt)
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yen Jay ()

  • Als er gerade den Schleier heben und seiner Vergötterten in die Augen schauen will,
    rutscht Yen Jay (bei 1:30 min) mit dem Ellbogen von der Lehne und erwacht unsanft aus dem prophetischen Traum.




    So leicht bekommt man eine Verspannung im Nacken ...
    Da träum ich endlich mal wieder gut, aber dann fehlt ein Stück.

    Verdammt nochmal! Wer war das?
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Te Mai, Tang Yun und Hyen Jie kleiden sich für den Anlass festlich,
    nach den Vorgaben des Hofes jedoch nicht traditionell opulent, sondern schlicht.


    Dann begeben sie sich gemeinsam zum Kaiserlichen Palast.
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yen Jay ()

  • Honorable Count of the South,

    ich möchte mich auf die Gespräche berufen, die wir im privaten Kreis in Astor geführt haben.
    Für die Zeit, bis die Residenz meinen eigenen höheren Ansprüchen genügend und bewohnbar eingerichtet ist, möchte ich eine Suite in Ihrem Haus und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen buchen.

    Yours Faithfully
    Alexander F. Xanathos
    Alexander Xanathos
    US Ambassador to the Chinopian Empire

  • Botschafter, Marc,
    es freut mich, dass ich Euch nun meinerseits in meinem Heim begrüßen kann.
    Ich hoffe, alles ist zu Eurer Zufriedenheit. Falls nicht, zögert nicht, es mich wissen zu lassen.

    Unsere Nationen verbindet viel, weit mehr als nur Waffenbrüderschaft gegen barbarische oder in Trance gefangener - ansonsten vernünftiger - Völker.

    Das Haus Te widmet sich langem der Nachhaltigkeit. Wir haben die Exzesse des militanten Kapitalismus erlebt und erfahren. Meine Kaiserliche Mutter war es, die sich einst von den Zwängen einer stetig wachsenden Branche anwandte und in nachhaltigere Werte investierte.

    Ich hoffe, dass wir unsere Bestrebungen in Bezug auf die Stillung aller Bedürfnisse vereinen können.
    Mir gefällt Ihr Luftschiff außerordentlich, mit welchem man seinem liebsten Mitmenschen die Erde buchstäblich zu Füßen legen kann.

    Da wir über Geld nicht zu sprechen brauchen ... wieviel?
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Als er die Villa verlässt, gestikuliert er, dass er keinen Kommentar geben will. Auf eine impertinente Nachfrage hin, ist jedoch eine Ader auf seiner Schläfe zu erkennen und er sagt den "Reportern" im Vorbeigehen:

    Nur weil Sie der Kaiserin ein Kind in den Bauch reden, lasse ich mir kein Kuckuckskind unterschieben ...
    Yen Jay
    Reichskanzler - Nán Gōngjué - 8-9-3


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont