Angepinnt Verlautbarungen des Hofes

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verlautbarungen des Hofes



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Kaiserin Te Mai,
    soeben folgende Ernennung vorgenommen hat:


    "Mit der Erkenntnis, dass staatliche und gesellschaftliche Harmonie den Prinzipien der Ordnung, Stabilität und Vorausschaubarkeit folgen,
    mit der Feststellung, dass die Position des Staatsoberhauptes niemals unbesetzt und auch nicht zu lange lediglich von einem Regenten geführt sein darf,
    mit dem Willen, einem der kreativsten und erfahrensten Köpfe unter dem Himmel ausreichend Zeit zur Lehre und Vorbereitung auf die hohe Würde zu geben,
    in der Absicht, Vorkehrungen zu treffen, für den Fall eines Unglücks Unserer Person,

    ist es Unsere erste Amtshandlung, einen Thronfolger zu bestimmen.

    Mit sofortiger Wirkung, erheben Wir Nan Wang Ghandil Wao Van'hia zum Thronfolger Unserer Person.
    Er soll diese Position innehaben, bis Wir Unsere Entscheidung aufgrund göttlicher Eingabe ändern, dass ein verdienteren und weiseren Mann Uns auf den Thron folgen soll."
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Te Mai ()

  • offizielles Kaiserinnenbild



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Kaiserin Te Mai,
    den offiziellen Hoffotographen empfangen hat.





    Ihre Majestät gab Ihre Billigung für das offizielle Kaiserinnenfoto,
    welches von nun an in allen öffentlichen Räumen und Dienstzimmern
    der Verwaltungsbehörden ausgehangen werden kann.

    Damit folgt Ihre Majestät der uralten Tradition aus Zeiten, in denen es keine Fernseh- und Funkmedien gab
    und die Zentralgewalt ihre Macht immer gegen lokale Fürsten durchsetzen musste.

    Das offizielle Kaiserbild, heutzutage fotographiert und nicht mehr gemalt,
    diente einst dazu, das Staatsoberhaupt einerseits reichsweit bekannt zu machen
    und andererseits um die Allgegenwärtigkeit des Kindes des Himmels auszudrücken.
    Auch wurde der Mythos um die Bilder genährt,
    nach denen der Kaiser durch die Augen der Bilder alle seine Beamten im Auge behalten konnte.
    Damit ist es zu erklären, dass kein Kaiser jemals auf einem offiziellen Bildnis lächelte,
    sondern eher mahnend und streng das Geschehen beobachtet.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Klarstellung



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Kaiserin Te Mai,
    soeben folgende Klarstellung veröffentlicht hat:


    "Da Wir davon ausgehen müssen,
    dass es einem nicht unerheblichen Teil des Volkes und der Amtsträger nicht klar sein dürfte,
    dass Wir seit Unserer Thronbesteigung
    die kaiserlichen Aufgaben durch Uns selbst wahrnehmen,

    erkläre ich hiermit auch offiziell die Regenten von der Erfüllung der kaiserlichen Aufgaben als entbunden.
    Sie sollen fortan nur im Kronrat mit Sitz und Stimme beratend tätig sein.

    Wir sind willig und fähig,
    Unsere Aufgaben selbst zu erfüllen und bedürfen bei dabei keiner Unterstützung durch die Prinzen."
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Te Mai ()

  • Kaiserhymne



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Kaiserin Te Mai,
    die Kaiserhymne in folgender Form
    als Nationalhymne des Gelben Reiches bestimmt hat.


    Kaiserhymne

    Oh du mein Chinopia
    Ja, wir werden für dich ziehn
    Auf, auf nach Utopia
    Lasst uns in die Zukunft flieh'n.
    Kais'rin, führ uns, frei und froh
    Auf zu mancher großen Tat
    Verzagen wirst du nirgendwo
    Und die große Zukunft naht.

    Große Kais'rin, gib uns Kraft
    gib uns heut die Gunst der Götter
    jeden Feind dahingerafft
    Erscheinet uns der Große Retter.
    Ehr' und Treue wird sich lohnen
    Brüder, geht's um Gut und Blut
    dem Verdienste seine Kronen
    Untergang der Lügenbrut.

    Gib dem Streben neue Bahnen
    Gib den Menschen heut ihr Recht
    mit dem Segen uns'rer Ahnen
    Ziehen wir in das Gefecht.
    Das Gefecht der Freiheit willen
    Verlasset eure Unterkunft
    Tyrannenblut in Felderrillen
    der Menschlichkeit und der Vernunft.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Regentschaftsregelung



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Kaiserin Te Mai,
    folgende Regelungen im Falle der kaiserlichen Verhinderung bestimmt hat:


    Sollte Ihre Majestät sich sechs volle Tage nicht mehr öffentlich gezeigt haben,
    so ist der Zhong Wang ermächtigt, die Regentschaft mit Beginn des siebten Tages zu führen.

    Sollte jener sich innerhalb von weiteren sechs Tagen nicht mehr öffentlich gezeigt haben,
    so sind die anderen Prinzen entsprechend ihrer Rangfolge ermächtigt,
    die Regentschaft zu führen.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Wahltermine



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für anstehende Wahlen bekanntgegeben hat:



    Das Volk ist aufgerufen, den Reichskanzler und die Reichsversammlung neu zu wählen.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für beide Wahlen, welche zeitgleich durchzuführen sind, wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Mittwoch, 21.05. bis Dienstag, 27.05.08 um 24.00 Uhr
    Erster Wahlgang: Montag 02.06. bis Freitag, 06.06.08 um 20.00 Uhr
    Zweiter Wahlgang (sofern erforderlich): Mittwoch, 11.06. bis Freitag 13.06.08 um 20.00 Uhr

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich den Reichsminister des Inneren, Zhong Wang Denne Ziang Belai.

    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Wahltermine



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für anstehende Wahlen bekanntgegeben hat:



    Das Volk ist erneut aufgerufen, den Reichskanzler neu zu wählen.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für diese Wahl wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Mittwoch, 18.06. bis Dienstag, 24.06.08 um 24.00 Uhr
    Erster Wahlgang: Montag 30.06. bis Freitag, 04.07.08 um 20.00 Uhr
    Zweiter Wahlgang (sofern erforderlich): Mittwoch, 09.07. bis Freitag 11.07.08 um 20.00 Uhr

    Bis zur Bestimmung eines Nachfolgers
    ersuche ich die amtierenden Mitglieder des Kabinettes
    um die pflichtgemäße Weiterführung der Amtsgeschäfte.

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich den Reichsminister des Inneren, Zhong Wang Denne Ziang Belai.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Truppenentsendung



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    über die ersuchte Truppenentsendung entschieden hat.


    Der Khan von Tartastan hat das Kaiserreich um Hilfe bei der Bewahrung des Friedens in seinem Herrschaftsbereich ersucht.
    Die Reichsregierung hat daraufhin um Meine Zustimmung zur Entsendung von Truppen ersucht.

    Das Kaiserreich muss bürgerkriegsähnliche Zustände in seiner Nähe mit größter Aufmerksamkeit beobachten.
    Sollten sich Kampfhandlungen ausweiten, könnte auch das Kaiserreich betroffen sein.
    Der Schutz der Bürger vor fremder Gewalt ist eine elementare Aufgabe allen staatlichen Handelns.

    Aber auch die Verbundenheit mit den Bewohnern des Alten Reiches sind Grundsätze, an denen das Reich sich ausrichtet.
    Nur wenn das Kaiserreich in einem Gebiet der Sicherheit eingebettet ist, mehrt sich die Wohlfahrt aller unter dem Himmel.

    Aus diesem Grund habe Ich dem Reichskanzler das Recht zugebilligt, Truppen nach Tartastan zu entsenden.
    Ich werde umgehend auch die Reichsversammlung entsprechend der Verfassung davon unterrichten und ein Mandat für die Truppenentsendung beantragen.

    Möge Licht sein zwischen unseren Truppen und allen dunklen Orten, die sie erreichen mögen.


    Art. 15 Streitkräfte, Kriegszustand
    (1) Der Reichskanzler führt den Oberbefehl über die Kaiserlichen Streitkräfte.
    (2) Das Recht auf Kriegserklärung ist der Reichsversammlung vorbehalten und bedarf zu seiner Ausübung der absoluten Mehrheit. Auf Wunsch des Reichskanzler kann ohne Aussprache abgestimmt werden.
    (3) In dringenden Fällen hat der Reichskanzler unter Zustimmungsvorbehalt Seiner Majestät des Kaisers ein Truppenentsendungsrecht. Die Truppenentsendung ist binnen 14 Tagen durch Beschluss der Reichsversammlung gem. Abs. 2 zu legitimieren.

    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Wahltermine



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für die Nachwahl zur Reichsversammlung bekanntgegeben hat:



    Das Volk ist aufgerufen, einen Volksvertreter in die Reichsversammlung nachzuwählen.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für diese Wahl wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Montag, 07.07.08 bis Sonntag, 13.07.08 um 24.00 Uhr
    Wahlgang: Samstag, 19.07. bis Mittwoch, 23.07.08 um 18.00 Uhr
    Ein zweiter Wahlgang ist nicht erforderlich, da das Wahlrangprinzip gilt.

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich den Reichsminister des Inneren, Zhong Wang Denne Ziang Belai.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Volksabstimmungen



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Regelung in Bezug auf anstehende Volksabstimmungen gemacht hat:



    Sind wegen Verfassungsänderungen nach Art. 39 Abs. 1 oder
    Zurückweisungen von Beschlüssen der Reichsversammlung nach Art. 21 Abs. 2 Volksabstimmungen notwendig,
    so sollen diese zum Ende des Kalendermonats gesammelt dem Volke zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

    Der Sinn und Zweck dieser Regelung liegt darin begründet,
    dass das Volk nicht ständig zu den Wahlurnen gerufen wird und
    dass die Reichsverwaltung bei der Leitung und Durchführung der Abstimmungen entlastet werden.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Auslandsreise



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    sich vom 28.07. bis 05.08.2008 auf ihrer ersten Auslandsreise befinden wird.

    Besucht werden sollen all die monarchischen Nationen,
    zu denen das Gelbe Reich vertragliche Beziehungen unterhält, nämlich:

    28.07. bis 30.07. das Großherzogtum Arcor
    30.07. bis 01.08. das Schahtum Futuna
    01.08. bis 03.08. das Zarenreich Andro
    03.08. bis 05.08. das Königreich Targa

    Ihre Majestät wird durch Seine Exzellenz den Reichskanzler begleitet.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Regentschaft



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    immer noch nicht genesen ist.
    Zhong Wang Denne Ziang Belai wird weiterhin die kaiserlichen Aufgaben als Regent wahrnehmen.
    Die kaiserlichen Ärzte haben Ihre Majestät ersucht, öffentliche Auftritte, wie jüngst erfolgt,
    zu unterlassen und statt dessen im kaiserlichen Himmelbett zu verbleiben.

    Die Ärzte Ihrer Majestät sind allerdings zuversichtlich,
    dass Ihre Majestät bis zu den Feierlichkeiten zu Ihrem 24. Geburtstag am 29.08. wieder genesen ist.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Wahltermine Reichskanzler und Kejingde Feguan



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für die Wahlen zum Reichskanzler und zum Kejingde Feguan bekanntgegeben hat:


    Das Volk ist aufgerufen, einen neuen Reichskanzler und erneut einen Kejingde Feguan zu wählen.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für beide Wahl wie folgt fest,
    welche zeitgleich ablaufen sollen:

    Kandidaturenfrist: Donnerstag, 11.09.08 bis Montag, 15.09.08 um 18:00 Uhr
    Wahltag: Sonntag, 21.09.08, von 08:00 bis 18:00 Uhr
    (2. Wahltag: Sonntag, 28.09.08, von 08:00 bis 18:00 Uhr)

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich Zhong Wang Denne Ziang Belai.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Aufhebung des Thronfolge-Erlasses



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    den kaiserlichen Thronfolge-Erlass vom 01.03.2008 aufgehoben hat:


    Nach der Verfassung kann nur ein Chinope Erbe des Drachenthrones sein.
    Durch den Verlust der staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten
    hat Ghandil Wao Van'hia somit den Anspruch auf den Thron,
    welcher ihm durch den kaiserlichen Thronfolgeerlass zustand, ebenfalls verloren.

    Über eine deklaratorische Einsetzung eines neuen Thronerben denke Ich derzeit nicht nach,
    da durch die aktuellen Gegebenheiten die Thronfolge gesichert ist.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Kaiserliche Reichsreise



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    sich alsbald auf eine Kaiserliche Reichsreise begeben wird.


    Dabei handelt es sich um eine Reise Ihrer Majestät durch die Provinzen des Reiches.
    Frühere Kaiser unternahmen diese, um sich von den Gegebenheiten vor Ort ein Bild zu verschaffen.

    Anders als bei der letzten gibt es jedoch keine Anzeichen von Verstimmungen mit der Reichsregierung und diese werden auch dementiert.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Wahltermine Reichskanzler



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für die Wahl zum Reichskanzler bekanntgegeben hat:


    Das Volk ist aufgerufen, einen neuen Reichskanzler zu wählen.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für diese Wahl wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Montag, 01.12.08 bis Sonntag, 07.12.08 um 18:00 Uhr
    Wahltag: Samstag, 13.12.08, von 08:00 bis 18:00 Uhr
    (2. Wahltag: Samstag, 20.12.08, von 08:00 bis 18:00 Uhr)

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich Zhong Wang Denne Ziang Belai.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens
  • Neue Wahltermine Reichskanzler



    Der Hof gibt bekannt, dass
    Ihre Majestät, Qino-pi Guó Huáng Hòu Amai Li Di,
    folgende Termine für die Wahl zum Reichskanzler bekanntgegeben hat:


    Das Volk ist aufgerufen, einen neuen Reichskanzler zu wählen,
    da der letzte Kandidat nicht die Mehrheit bei der Wahl erlangt hat.
    Gemäß dem Gesetze setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für diese Wahl wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Montag, 15.12.08 bis Sonntag, 21.12.08 um 18:00 Uhr
    Wahltag: Samstag, 27.12.08, von 08:00 bis 18:00 Uhr
    (2. Wahltag: Samstag, 03.01.09, von 08:00 bis 18:00 Uhr)

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage ich Zhong Wang Denne Ziang Belai.
    Te Mai
    Nán Gōngzhǔ
    Prinzessin des Südens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Te Mai ()