Die Reise des Oberst Xu Gao Deng - Goshark-Höhen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Reise des Oberst Xu Gao Deng - Goshark-Höhen

    Nachdem sich Oberst Xu Gao Deng von Fuzhou aus auf den Weg gemacht hat, trifft er in Godwana ein. Nach einigen Tagen Aufenthalt - zu auffällig will man es ja nicht machen - und nachdem seine eingeweihten Begleiter, die aus den Reihen des militärischen Geheimdienstes stammen, eingetroffen sind, begibt er sich mit ihnen zu einem alten, offiziell stillgelegten Bergkwerksstollen, der westlich von Godwana abseits aller heutigen Verkehrsrouten liegt. Dort angekommen wird er durch seine Begleiter in das Innere des Stollen geführt; denn so verlassen, wie er scheint, ist dieser Ort nicht ...
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Der Oberst wird immer weiter in den Stollen geführt - Licht gibt es nur durch Taschenlampen; doch nach einiger Zeit erhellt das Licht einer anderen Lichtquelle die Dunkelheit ... Man erreicht eine hellerleuchtete Kammer an deren Ende ein schweres Stahltor das verbirgt, wofür der Oberst die Reise auf sich genommen hat. Aber das Stahltor steht doch nicht alleine: es wird von zwei Soldaten der Kaiserlichen Streitkräfte bewacht. Als sie Xu Gao Deng und seine Begleiter erblicken, salutieren sie vor diesen, sprechen kurz in ein Funkgerät und geben den Weg durch das Tor frei, welches sich wie durch Geisterhand öffnet ...
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Der Oberst und seine Begeiter durchschreiten das Tor. Der Anblick, der sich ihnen bietet, ist erstaunlich: eine hellerleuchtete Kammer gibt sich ihnen preis, überall sieht man Messinstrumente und laufen Wissenschaftler sowie einige Soldaten herum.
    An die Eingetroffenen tritt ein Major heran und begrüsst Xu Gao Deng. Nach einem kurzen Gespräch gehen die beiden zu einem weiteren Stahltor, welches auf Befehl des Majors geöffnet wird. "Oberst Xu, nun werdet Ihr das erblicken, wofür ihr hier seid ..."
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Hinter dem gerade geöffneten Tor steht man vor einer Schleuse. Der Oberst wird gebeten einen Schutzanzug anzuziehen und eine Atemmaske aufzusetzen, was dieser auch postwendend macht - ebenso der Major.
    Danach durchschreiten sie die Schleuse und ... alles was man sieht sind Fässer und Wissenschaftler, die ebenfalls Schutzanzüge tragen. Ein kurzer Rundgang offenbart, was hier gelagert wird ...
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaiserliche Streitkräfte ()

  • Der Major erklärt den Inhalt der Fässer - der Oberst staunt nicht schlecht, auch wenn er halbwegs wusste, was vorhanden sein muss. Das Geheimnis der Fässer und damit des stillgelegten Berwerksstollen: Sarin, Senfgas und VX - chemische Kampfstoffe, hergestellt in den Jahren und Jahrzehnten der Reichsunruhen bis zur Thronbesteigung des großen Kaisers Qianlong vor nun über acht Jahren ...
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaiserliche Streitkräfte ()

  • Als Xu Gao Deng erfahren will, ob und wann man die Kampfstoffe militärisch einsetzen könnte, antwortet der Major kurz und bündig: "Jederzeit und sofort."

    Der Oberst schaut sich in Begleitung des Majors noch etwas weiter um; dann verlassen sie die Kammer. Nachdem noch kleinere Gespräche mit dem militärischen Geheimdienst geführt worden sind, wird Oberst Xu Gao Deng aus dem Stollen herausgeführt. Er macht sich auf den Weg zurück nach Tsingtao, um den Generalstab über seine Reise und die neuen Erkenntnisse zu berichten.
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Der von Ostania aus gestartete LKW kommt unter Begleitung des militärischen Nachrichtendienstes am Bergstollen an, wobei man peinlich darauf achtet, nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen.
    Sofort werden die mitgeführten Behälter von schon vorher wartenden Personen in Schutzanzügen entladen und in den Bergstollen gebracht.
    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich