Halle zur Bewahrung der Harmonie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Halle zur Bewahrung der Harmonie



    Die Halle zur Bewahrung der Harmonie (chin. Baohedian) war in früheren Zeiten der Schauplatz der höchsten Ebene der Beamtenprüfung, das Palast-Examen, welches vom Kaiser selbst geleitet wurde. Daneben empfing der Kaiser hier auch seine Vasallen, wie hier auch große Bankette zu Beginn des neuen Mondjahres sowie für hohe Würdenträger bei der Hochzeit einer Prinzessin ausgerichtet wurden. Diese Funktion, als Ort feierlicher Bankette, ist in heutiger Zeit die Hauptbestimmung der Halle. In den Seitenflügen werden wertvolle Kunstschätze aufbewahrt und chronologisch aufgestellt: im westlichen Flügel traditionelle Malereien und Kalligraphie, im östlichen Kunstgegenstände.



    Hinter der Halle, also in Richtung Tor der Himmlischen Reinheit, befindet sich als Treppenzierde eine riesige, 16,07 m lange, 3,07 m breite, 1,7 m dicke und 250 t schwere Steinplatte, die mit dem Relief von neun Drachen verziert ist, welche sich in einem Wolkenmeer um eine große Perle streiten. Diese Platte wurde rund 100 km von Qianlongjing entfernt hergestellt und über ausgehobene Gräben, welche man im Winter mit Wasser füllte und welche so zufroren, in den Palast transportiert, indem Pferde sie über die Eisfläche zogen.

    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • In der Halle zur Bewahrung der Harmonie, welche ebenso wie die Halle der Höchsten Harmonie im Inneren vollständig mit gelber Seide überzogen ist, herrscht bereits den ganzen Tag über hektisches Treiben, denn hier wird das Bankett nach der Zeremonie stattfinden. Nicht alleine die Vorbereitung dessen führt zur Eile; nein, es sind viel eher die Ausmaße: Seiner Majestät werden 128 verschiedene Gerichte serviert werden, der Kaiserin, der Amme-Kaiserinmutter, Seiner Exzellenz dem Reichkanzler und den Prinzen je 64, jedem Großbeamten und Staatsgast je 32 und allen anderen Gästen je 16 ...
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Handlung:
    Etwas später scheint, vorbei an den obligatorischen sich verbeugenden Dienern, auch der Kaiser - natürlich jetzt wieder mit dem Hut statt der Krone auf dem Kopf - zusammen mit der Kaiserin, der Amme-Kaiserinmutter, dem Reichskanzler und Prinz Ju. Die Gruppe lässt sich an einer eigens für sie direkt vor dem kaiserlichen Thron, welcher sich nun genau im Rücken des Kaisers erhebt, nieder. Rechts des Kaisers sitzt seine Angetraute, links von ihm die Amme-Kaiserinmutter, woneben sich Prinz Ju anschließt. Der Platz des Reichskanzlers befindet sich rechts neben der Kaiserin.

    Wer Glückwünsche o.ä. überbringen möchte, kann dies nun machen, bevor die ersten Speisen serviert werden.

    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Handlung:
    Wie es angemessen ist, überbringen der Schah und seine Gattin als erstes die Glückwünsche. Der Schatten der Götter streift den Schwertgurt an der Seite seiner Prunkrüstung ab und übergibt das Schwert dem Kaiser.


    Dies schenke ich Euch als Freund und zukünftigen Partner in der Welt. Einst trug meine Tante diese Waffe als Champion der Phönixritter. Da jeder Champion sein eigenes Schwert besitzt, wird diese Klinge nur einem Museum vom Nutzen sein. Die Klingen der Champions stellen den Höhepunkt unserer über Jahre verfeinerten Schmiedekunst dar.

    Handlung:
    Dann übergibt Anveena einen Kristall an die Kaiserin.

    Und dies schenken wir Euch für Eure Hochzeit, dies ist Teil meines Erbes von meinem Großvater gewesen, ein Stück der Erinnerung und ein Schatz der Vergangenheit. Mir bereitet er höchstens Schmerzen der Sehnsucht, doch Euch mag er die natürliche Schönheit Chinopiens zur Freude vor Augen führen.
    Enkelin des Hideyoshi
    Gattin des Schattens der Götter
  • Anveena al-banabi schrieb:

    Handlung:
    Wie es angemessen ist, überbringen der Schah und seine Gattin als erstes die Glückwünsche. Der Schatten der Götter streift den Schwertgurt an der Seite seiner Prunkrüstung ab und übergibt das Schwert dem Kaiser.


    Dies schenke ich Euch als Freund und zukünftigen Partner in der Welt. Einst trug meine Tante diese Waffe als Champion der Phönixritter. Da jeder Champion sein eigenes Schwert besitzt, wird diese Klinge nur einem Museum vom Nutzen sein. Die Klingen der Champions stellen den Höhepunkt unserer über Jahre verfeinerten Schmiedekunst dar.


    Handlung:
    Erhebt sich und nimmt das Schwert mit beiden Händen entgegen.



    Ich danke Euch, mein Freund. Dieses Schwert wird einen ganz besondern Platz innerhalb des Palastes finden, so dass ein jeder Besucher diese hohe Kunst bewundern darf und wird.
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013

  • Handlung:
    Dann übergibt Anveena einen Kristall an die Kaiserin.


    Und dies schenken wir Euch für Eure Hochzeit, dies ist Teil meines Erbes von meinem Großvater gewesen, ein Stück der Erinnerung und ein Schatz der Vergangenheit. Mir bereitet er höchstens Schmerzen der Sehnsucht, doch Euch mag er die natürliche Schönheit Chinopiens zur Freude vor Augen führen.


    Handlung:
    Nimmt den Kristall entgegen.



    Vielen Dank für dieses großzügige Geschenk. :)
  • Handlung:
    Unvermittelt tritt Hauptmann Shi-an Zu, der sich bisher im Hintergrund aufgehalten hat und dem gerade der Vorgang auf dem Ehrenplatz durch einen in die Halle eilenden untergebenen Gardisten gemeldet wurde, an die Kaiserliche Tafel heran.



    Euer Majestät, die Himmlischen Mächte mögen diese Unterbrechung entschuldigen ...

    Handlung:
    Tritt an des Kaisers Seite, um ihm die Meldung leise zu unterbreiten. Nachdem der Kaiser ihm entsprechende Anweisung gegeben hat, denn man konnte es sich schon aufgrund der Beschreibung der Frau durch den Gardisten ausmalen, wer dies wohl gewesen sein wird, begibt sich Shi-an Zu zum Platz des Prinz Ju zwei Plätze links des Kaisers und neigt sich etwas zu ihm herab.



    Xi Wang Ju, ich habe da etwas, was Euch wohl interessieren könnte.
    Hauptmann Shi-an Zu
    Kompaniechef Kaiserliche Leibgardistenkompanie
    Stllv. und gf. Kommandant der Kaiserlichen Garde
  • Handlung:
    Als Prinz Ju sein Handy zückt und auf die Tasten drückt, weiß Shi-an Zu was zu tun ist, denn der Kaiser gab es ihm mit auf den kurzen Weg.



    Xi Wang, der Kaiser sagte: Ihr sollt dem Kaiser immer bringen, was des Kaisers ist, Euch aber holen, was Euch ist ... Ihr dürft gehen.
    Hauptmann Shi-an Zu
    Kompaniechef Kaiserliche Leibgardistenkompanie
    Stllv. und gf. Kommandant der Kaiserlichen Garde