Angepinnt Der Generalstab der Kaiserlichen Streitkräfte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handlung:
    Ein Verbindungsmann der Bruderschafft trifft mit alarmierenden Meldungen ein und wird deshalb zum Generalstab vorgelassen.


    "Exzellenzen, ich bringe schlimme Nachrichten.
    Bei der angegriffenen Anlage handelt es sich nicht um den einzigen Lagerplatz, sondern offensichtlich um die Fertigungsanlage.
    Unsere Männer sind, nach anfänglichen Erfolgen von einer Spezialeinheit der XVA unter Feuer genommen worden.
    Ich erbitte hiermit die Freigabe für weitere Mittel, fürs erste ein Gunship und, falls die Luftwaffe es erübrigen kann, B1-Bomber...noch kann man uns nichts nachweisen und das Risiko für die B1 tendiert gen null.
  • Handlung:
    Long Ju betritt überraschend den Raum.


    Meine Herren, ich möchte einige Details zu der anstehenden Operation erläutern.
    Wir stehen vor dem Problem, dass unsere Operation ins stocken geraten ist und dies gilt es zu beenden.
    Der Plan sieht vor, dass wir Yu Ying ins Einsatzgebiet verlegen, welche im Regelfall ein leichtes Fressen für die dort mit Sicherheit vorhandenen Abfangjäger der XVA sein, um die B-1 mach ich mir da weniger sorgen.
    Der Plan sieht vor, die Stellungen der XVA mit Clusterbomben auszuschalten, selbiges werden wir mit der Anlage tun, denn laut berichten unserer Leute, befinden sich dort nun auch Soldaten der XVA, ehe deren Luftwaffe merkt, dass wir da waren, sind unsere Bomber schon wieder weg.
    Knackpunkt sind die Schwenkflügler. Wir werden mit vierzehn Maschinen unterhalb des Radares reingehen, zwei mehr als vorher, aber die dienen als Reserve, als Wolfs im Schafspelz fliegt ein Gunship mit, welches im Terrainfolgeflug fliegen wird, sowie eine Maschine zur Radarstörung.
    LI arbeitet seit längerem daran, unsere B-1 umzurüsten und wir haben zwei Einsatzbereite Prototypen, während momentan auf dem Weg sind und vor der Grenze betankt werden.
    Die Waffenschächte der Maschinen wurden dahingehend modifiziert, dass sie nun Luft-Luft Raketen tragen können und durch ein neues Radar sind sie in der Lage jeweils sechzehn Maschinen aufzuschalten und aus großer Reichweite zu bekämpfen, die ermöglicht es uns, zusammen mit der Drohne welche über der Anlage kreist, feindliche Jäger anzugreifen, noch bevor sie uns sehen.
    Sollten sie sich aber auf die SChwenkflügler stürzen, wovon wir ausgehen können, so kommt uns das zu gute, denn sie werden den leichten Zielen auf den Leim gehen und die akute Bedrohung nicht bemerken.
    Fragen?
    -Eigentümer von Long Industries
    -ehemaliger Reichsmarschall
  • Handlung:
    Der Generalstab erhält vom Befehlshaber der Kaiserlichen Seestreitkräfte die Meldung, dass die ersten Test- und "Einspiel"-Fahrten der neuen Trägerverbände erfolgreich absolviert wurden und sie somit einsatzbereit sind, auch wenn in nächster Zeit weitere Tests und Erprobungen durchgeführt werden.

    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Handlung:
    Der Generalstab zeigt sich zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der zweiten Stufe der Reform der Straitkräfte. Die Soll-Mannstärke hat man mittlerweile verpflichtet, wozu man größtenteils auf bisherige Reservisten und vor der erste Reformstufe Dienenden zurückgegriffen hat (natürlich treten sie ihren Dienst erst wirklich an, wenn alles soweit ist).
    Mit der Rekrutierung genügend Freiwilliger hatte man auch nie Probleme; vor allem aus den ärmeren Regionen des Reiches hat man großen Zulauf, da ein Dienst in den Streitkräften oft den Vorteil bringt, nicht in weitentfernte Regionen ziehen zu müssen, somit heimatnah zu verbleiben und gutes Geld zu verdienen. Die ethnische Zusammensetzung bildet ganz, ganz grob die des Reiches ab, so dass alle Völker ihren Anteil leisten.

    Die Amphibischen Angriffsschiffe werden derzeit wieder diensttauglich gemacht, die anderen Schiffe und sonstiges Material befindet sich in Produktion, wobei man auch hier auf vieles zurückgreifen kann, was vor der ersten Stufe im Dienst stand.

    Man ist zuversichtlich, dass man spätestens zum Jahreswechsel die vollständige Einsatzbereitschaft der neuen Verbände vermelden kann.

    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Handlung:
    Im Generalstab wird auch bei tiefster Nacht über alle möglichen Optionen im gegenwärtigen Konflikt debattiert - erst recht, nachdem der Mobilmachungsbefehl eingetroffen ist. Hitzig sind diese Debatten nicht wirklich, da das Kaiserreich trotzalledem neutral bleibt; ein wenig ärgert man sich aber, dass die neuen Verbände erst gen Jahrswechsel einsatzbereit sind.

    Auch wird bereits gemunkelt, dass Vertreter des Kaiserlichen Hofamtes an den Sitzungen teilnehmen ...

    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Handlung:
    Im Generalstab sind in einer wahren Nachtsitzung die Planungen für die Operation Yīlùpíng'ān ("eine sichere Fahrt") aufgestellt und abgeschlossen worden.

    Als beteiligte EInheiten sind eingeplant:

    a. 11. Amphibische Angriffsgruppe (1. Flotte);
    b. von dieser aus operierend: 1770 Angehörige des Special Operations Command, vor allem Spezialisten für Geiselbefreiung, maritime und luftbewegliche Operationen, Kampfschwimmer und Scharfschützen;
    c. zum Geleitschutz der Handelsschiffe: die beiden Lenkwaffenfregatten der 9. Begleitschutz-Kampfgruppe (5. Flotte) FFG-13 "Shenyang" und FFG-14 "Jingtieshan", welche alsbald ihren Friedensstandort in Gaotan nehmen sollen.
    d. 4. Marinefliegerbasis in der Sonderverwaltungszone Diyarasu für Unterstützungsaufgaben zur Luft.

    Man wartet nur noch auf das Einsatzsignal aus dem Kaiserlichen Palast.

    Die Kaiserlichen Streitkräfte - im Kampf für Himmel, Drachenthron und Kaiserreich
  • Handlung:
    Kommt entgegen des chinopischen Naturells und vor allem des seinigen mit zornesroten Kopf in den Sitzungssaal und knallt eine Mappe auf den Tisch.



    Ehrbare Herrschaften,

    wir stehen schon wieder am Rande des nächten Krieges zwischen Futuna und Andro ...
    Befehlshaber der Kaiserlichen Seestreitkräfte
    Admiral der Kaiserlichen Marine