Präsidentenpalast

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handlung:
    Am Präsidentenpalast fährt eine vorher angemeldete Limousine vor, die ohne jedwedes Hoheitszeichen bestückt ist. An der Rezeption melden sich die beiden Ausgestiegenen im schneiden Anzug ausdrücklich mit Genosse Lin und Genosse Wang - womit klar ist, dass sie Abgesandte der Xinhainesischen Führung sind.



    Groß-Marschall
    Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates
    Vorsitzender der Plankommission
    Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinopiens


    - verstorben an seinem 61. Geburtstag am 20.11.2013 -
  • Handlung:
    Seit Tagen gibt es große Verunsicherung innerhalbd es Präsidentenpalastes. Von dem einen auf den anderen Tag sit der Präsident verschollen ... Keiner weiß, wo er ist; keienr weiß, ob es ihm gut geht; keienr weiß, wie es weitergehen soll. Bisher hält man das Wissen darum in den obersten Führungsriegen der Partei. Nicht auszudenken,w as passiert, wnn es durchsickert. Aber eine Garantie, dass der Zustand des kleinen Wissenskreises lange anhält, gibt es nicht. Problematisch sit vor allem auch,d ass man keienrlei Notfallpläne für diesen Fall ind er Schubalde hat, da erst vor kurzem der Führungswechsel vonstatten ging und somit kein portenzieller Nachfolger bereit stünde. Selbst auf den alten Präsidenten könnte man nicht zurückgreifen, dieser leigt immer noch ohne Bewusstsein in einem Krankenhaus der Hauptstadt.

    Also ist alles eine sehr schwierige Situation. Subversive Elemente könnten sie ausnutzen wollen, doch eine verstärkte Präsenz der Sicherheitskräfte könnte ebenso kontraproduktiv sein.

  • Handlung:
    Der neue Generalsekretär der Revoultionären Volkspartei erscheint ganz unauffällig am Präsidentenpalast, um sich dort mit einigen anerkannten Staatsrechtlern und hohen Parteifunktionären zu treffen, um einen Ausweg aus der "Lebensjahr-Problematik" zu finden.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Man einigt sich darauf, dass die Staatsspitze eine radikale Reform erfahren soll: Das Amt des Staatspräsidenten wird mit dem des Vorsitzenden der Nationalversammlung vereinigt, der Ständige Ausschuss wird damit zu einer Art Staatsrat, der gleichzeitig ebenso Aufgaben der Militärkommission übernimmt, die praktisch aufgelöst wird. Damit will man sich gleichzeitig auch vom Staatsaufbau Xinhais mehr differenzieren.

    Die Reformen sollen bereits in den nächsten Tagen in der Nationalversammlung beraten und beschlossen werden. Sun Han selbst wird bei einer Nachwahl in zwei Wochen in einem Wahlkreis der Hauptstadt zum Mitglied des Parlaments gewählt.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Auch wenn er noch kein Mitglied der Nationalversammlung ist, und somit natürlich auch nicht deren Vorsitzender, beginnen die Planungen für Sun Hans Einzug in den nun ehemaligen Präsidentenpalast, welcher zum Amtssitz des Nationalversammlungsvorsitzenden wird.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Nachdem Sun Han nun auch offiziell zum Vorsitzenden der Nationalversammlung gewählt worden ist, ist der nun ehemalige Präsidentenpalast nun auch wirklich erneut zum Amtssitz des Staatsoberhauptes Sunyas geworden.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Man teilt mit, dass Wu He Xie die Delegation Xinhais in Vertretung des Großen Führers anführen wird. Als Termin schlägt man den kommenden Mittwoch vor.

    Vorsitzender des Nationalen Volkskongresses

    Mitglied des Politbüro der Kommunistischen Partei Chinopiens
    Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinopiens
  • Handlung:
    Dem Terminvorschlag wird entsprochen und dies der regierung des Gelben Reiches mitgeteilt. Somit wird die Innerchinopische Konferenz am Mittwoch beginnen.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Mitteilung aus Diyarasu



    Dǐyālěisù Tèbiéxíngzhèngqū

    Kaiserliche Beauftragte


    Ehrbarer Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung,
    werte Mitglieder der Regierung Sunyas,

    ich darf Euch mitteilen, dass ich am heutigen Tage die Vereinbarung zwischen dem Gelben Reich, Diyarasu und Sunya für die Sonderverwaltungszone Diyarasu durch Ausstellen und Unterzeichnen der entsprechenden Urkunde ratifiziert habe. Im Anhang übersende ich Euch eine Kopie dieser Urkunde.

    Gez. am 8. November 2012,

    林雅德
    Kaiserliche Beauftragte für die Sonderverwaltungszone Diyarasu

    Anhang

    Ratifikationsurkunde Vereinbarung zwischen dem Gelben Reich, Diyarasu und Sunya.
    林雅德

    Lín Yǎ Dé
    Staatspräsidentin der Stadtrepublik Diyarasu
    ehem. Botschaterin des Kaiserreiches in Diyarasu


  • Qín Dìguó

    Kaiserliche Reichsregierung



    Ratifikation Vereinbarung zwischen dem Gelben Reich, Diyarasu und Sunya

    Ehrbarer Sun Han,
    werte Damen und Herren,

    ich darf Euch im Namen der Kaiserlichen Reichsregierung mitteilen, dass der Sohn des Himmels am gestrigen Tage durch Ausstellen und Siegeln der entsprechenden Urkunde die Vereinbarung zwischen dem Gelben Reich, Diyarasu und Sunya für das Gelbe Reich ratifiziert und geschlossen hat. Im Anhang erlaube ich mir, Euch eine Kopie der Ratifikationsurkunde zukommen zu lassen.

    Gez. zur Haupt- und Residenzstadt des Kaiserreiches, Qianlongjing,
    am 11. Tag des elften Monats im vierten Jahre der Ära Qiánhé, dem Jahre 2012 des Westlichen Kalenders,

    Pan Qiu Ma
    Reichsminister für ARS-Angelegenheiten

    Anhang

    Ratifikationsurkunde Vereinbarung zwischen dem Gelben Reich, Diyarasu und Sunya
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Handlung:
    Sun Han hat eine letzte Besprechung des innersten Führungszirkels Sunyas einberufen, bevor er morgen nach Qianlongjing reisen wird.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Im Präsidentenpalast findet eine Konferenz des Nationalversammlungsvorsitzenden und der Regierung Suynas mit dem Thema statt, wann die folgenden durch die Vereinbarung mit dem Gelben Reich und Diyarasu für Sunya offenstehenden Vereinbarungen der beiden vorgenannten Bundesstaaten von Sunya umgesetzt werden:

    [§ 9 Vertrag d. Himmlischen Einigung zw. d. Gelben Reich u. d. Stadtrepublik Diyarasu]
    (2) Das Gelbe Reich und Diyarasu kommen überein, dass es jederzeit möglich ist, den Wohnsitz zwischen beiden zu verändern, ohne dass dazu eine Genehmigung ihrer zuständigen Stellen nötig wäre.
    (3) Das Gelbe Reich und Diyarasu kommen überein, dass grenzüberschreitender Verkehr zwischen beiden unbeschränkt auf dem See- und Luftweg möglich ist. Entsprechende Kontrollen finden nicht statt.
    (4) Das Gelbe Reich und Diyarasu kommen überein, dass ihre Justiz- und Polizeibehörden, sofern angefordert und möglich, untereinander jede nötige Amtshilfe bieten und leisten und Informationen austauschen.


    Die Regierung ist durch die Nationalversammlung dazu ermächtigt, selbstständig über das Inkrafttreten zu entscheiden.

    Die Konferenz einigt sich darauf, dass Abs. 3 - mit Ausnahme der Abschaffung der Grenzkontrollen - und 4 zum 1. Tag des nächsten Jahres umgesetzt werden. Zu Abs. 2 und der Abschaffung der Grenzkontrollen ist noch kein einheitliches Meinungsbild festzustellen, aber der 1.3. kristallisiert sich als Favorit heraus, sofern der "Testlauf" der mehr oder minder offenen Grenzen erfolgreich verläuft. Darüber hinaus hält man fest, mit dem Gelben Reich in Kontakt zu treten, um auch den Landweg zwischen beiden endgültig zu öffnen, da durch die Vereinbarung nur See- und Luftweg tangiert werden.

  • Handlung:
    Hat seine Berater einberufen, um eine kleine Gesprächsrunde über den Zustand des Kaisers und des Verhaltens der Xinhainesen zu führen.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da
  • Handlung:
    Man dankt für die Einladung, die man herzlich gerne annimmt. Sun Han wird sich alsbald möglich auf den Weg machen.

    Sun Han

    Vorsitzender der Chinopischen Nationalversammlung
    Generalsekreträr des ZK der Chinopischen Revolutionären Volkspartei Sunya
    Neffe von Sun Zhen und Sun Da