Schreiben aus Xinhai

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schreiben aus Xinhai

    Handlung:
    Entgegen der sonst angewandten Methode im innerchinopische Schriftverkehr erreicht urplötzlich ein Schreiben aus Huangzhou ganz offiziell die Reichskanzlei. Auffällig sind zunächst einmal, dass die Abzeichen der DVR Xinhai darauf fehlen.



    Z. Hd. Prinz Long Ju
    Huangzhou, den 22. Tag des zwölften Monats.


    Gegrüßt seist du, Bruder!

    Am heutigen höchsten Festtag unseres Volkes ist es mir ein großes Anliegen dir in Bezug auf die Überwindung der unsäglichen Spaltung unseres Vaterlandes - die das Werk nicht unserer Ahnen war, die stattdessen stets versucht haben und wir heute stets noch versuchen, diese zu beenden - die nachfolgenden Schriftzeichen auf Papier zu bringen und deinen scharfsinnigen Augen anzuvertrauen. Die Einheit Chinopiens war immer das Ziel im Osten wie im Westen wie im Norden wie im Süden wie in der Mitte unserer Zivilisation - es ist nun an der Zeit, sie in Frieden und Harmonie und Gerechtigkeit auf den Weg zu bringen.

    Im Namen der regierung der Demokratischen Volksrepublik Xinhai und der Kommunistischen Partei Chinopiens sowie in Überstimmung mit dem Gefühl eines jeden aufrichtigen und patriotischen Chinopen darf ich hiermit voller Berührung den Vorschlag unterbreiten, unter Teilnahme der Parteien und Massenorganisationen demokratische Wahlen auf Grundlage der und vor allem in allen Provinzen Chinopiens zu einer Großen Nationalversammlung - in der das Sitzverhältnis zwischen den chinopischen Entitäten ausgeglichen sein wird, um eine gerechte Überwindung der Spaltung herstellen zu können - abzuhalten, welche sodann in Eintracht mit einem paritätisch zusammengesetzten Ausschuss der Brüderlichkeit unserer Regierungen eine neue Verfassung für das dann in seinen vollen Grenzen wiederhergestellte Reich der Mitte erarbeitet.
    Hierbei erkennen wir die repräsentative Stellung des Kaisers als traditionelles Symbol und Oberhaupt des Staates an; die anderweitigen politischen Angelegenheiten mögen dem demokratischen Prozess des Willens des Volkes übertragen werden. Gleichsam sollen die Provinzen über angemessene politische Entscheidungskompetenzen verfügen, eben ganz so wie es in Tradition unseres Zivilisationsstaates steht.

    Das notwendige und entsprechende Wahlgesetz sowie die weiteren prozedualen Fragen sollen in einem Arbeitstreffen zwischen unseren Regierungen in freier Vereinbarung ausgehandelt werden. Für die Überwachung der demokratischen Durchführung der Wahlen schlage ich ein Beobachterkomitee vor, welches sich aus je einem Vertreter Futunas, Téngókus, der Liga Freier Republiken sowie eines weiteren zu vereinbarenden Mitgliedes zusammensetzt und in Konsens seine Aufgabe erfüllen möge.

    Einzige unabweichbare Bedingung unsererseits ist neben dem Abschluss eines Freundschaftsvertrages mit der Liga Freier Republiken durch das dann wiedervereinigte Reich der Mitte, dass deine Regierung, Bruder, zuvor und unwiderruflich die politischen Beziehungen auf allen Ebenen zu der Aurorian Confederation sowie vor allem zu Andro, welches die größte Gefahr für den Frieden des Kontinents und der gesamten Welt darstellt, abgebrochen werden. Nicht nur kann die die genannten Beiden verbindende Politik der Expansion nicht die Freundschaft mit dem Reich der Mitte begründen oder vollbringen, sondern sie halten gar Teile des Chinopischen Gebietes und Volkes unterdrückt und drohen, heiligen chinopischen Boden zu besudeln. All dies bewies erneut die derzeitige Reaktion des androischen Regimes, als das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei dessen in Bezug auf Almachistan und das Almachische Volk begangenen Verbrechen öffentlich anklagte.

    In Erwartung einer Antwort, die wie dieser Vorschlag der Einheit unseres heiligen Landes und des darauf bezogenen Willens des Volkes vollständig Rechnung trägt, verbleibe ich in brüderlichen Grüße,

    Groß-Marschall Liu Qi
    Generalsekretär der Kommunitischen Partei Chinopiens


    Groß-Marschall
    Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates
    Vorsitzender der Plankommission
    Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinopiens


    - verstorben an seinem 61. Geburtstag am 20.11.2013 -


  • Mitteilung aus der DVR Xinhai


    Werte Exellenz,

    wir teilen Ihnen über den postalischen Weg mit, dass die Demokratische Volksrepublik Xinhai wieder eine legitimierte Regierung hat.

    Mit sozialistischen Grüßen

    Pak Il-Sung
    Oberster Führer
    Großmarschall Pak Il-Sung
    Oberster Führer der VR Xinhai
    Staatspräsident der VR Xinhai
    Generalsekretär der KPCh
    Vorsitzender der ZMK


  • Gratulationen aus der VR Xinhai

    Werte Exellenz,

    im Namen des xinhainesischen Volkes möchte ich Ihnen zu Ihrem hervorragendem Wahlergebnis gratulieren. Wir hoffen natürlich über eine entspanntere Ausrichtung gegenüber der Volksrepublik. In den letzten Monaten haben wir viele positive Zeichen gesetzt.

    Unser Länder verbindet eine lange Geschichte miteinander. Wir sind bereit einen Schritt auf das Kaiserreich zuzugehen und hoffen, dass Sie uns ebenso Entgegenkommen. Wir laden Sie hiermit ganz offiziell ein, die Volksrepublik Xinhai zu besuchen.

    gez.

    Pak Il-Sung
    Staatspräsident der VR Xinhai
    Großmarschall Pak Il-Sung
    Oberster Führer der VR Xinhai
    Staatspräsident der VR Xinhai
    Generalsekretär der KPCh
    Vorsitzender der ZMK

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pak Il-Sung ()