Kleine Anfrage: Andro

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kleine Anfrage: Andro

    Ehrbare Mitglieder der Kaiserlichen Reichsregierung,

    gem. § 4 des Amtsaufsichtsgesetzes stelle ich folgende Kleine Anfrage:

    Ich bitte die Kaiserliche Reichsregierung um Aufklärung der Vorgänge um den Besuch des Präsidenten der Föderalen Republik Andro und den Abbruch der Gespräche sowie darüber hinaus um Aufklärung darüber, was die Kaiserliche Reichsregierung gedenkt, in dieser Angelegenheit zu unternehmen bzw. um den Vorfall die chinopisch-andorischen Beziehungen nicht belasten zu lassen.
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Werter Pan Qui Ma,

    mir missfällt die in Ihrer Anfrage innewohnende Wertung, wonach die Schuld einseitig der Regierung des Gelben Reiches zugeschoben wird. Die Reichsregierung sieht die Verantwortung hierbei allein bei Andro, welches das gute Verhältnis unnötigerweise durch unprovozierte Spionage und später versuchte Erpressung belastet hat. Die Reichsregierung hat darauf angemessen reagiert. Sobald Andro Maßnahmen gegen Spionage getroffen hat und sich für die versuchte Erpressung entschuldigt, kann man sicher zu einer besseren Zusammenarbeit zurückkehren.
    Eine Stimme für den Ausgleich und die sorgfältige Beurteilung
  • Ich danke Euer Exzellenz für die Beantwortung dieser Kleinen Anfrage.

    Als Antragssteller darf ich Euer Exzellenz aber dahingehend antworten, dass eine solch angenommene Wertung nicht in meinem Sinne war, sondern die Anfrage wirklich ganz wertneutral und einzig der Information der Reichsversammlung dienlich zu verstehen war.
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013