Sondersitzung zur Flutkatastrophe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sondersitzung zur Flutkatastrophe

    Handlung:
    In einer Sondersitzung zur vom Beben auf Nandao ausgelösten Flutkatastrophe, die auch Diyarasu schwer getroffen hat, wird von der herrschenden PAP der Antrag eingebracht, eine Resolution zu fassen:



    - Die Stadtversammlung heißt alle Maßnahmen, die von der Staatspräsidentin zum Schutze der Stadtrepublik und ihres Volkes getroffen werden, für gut. -
    - Die Stadtversammlung spricht der Staatspräsidentin ihr vollstes Vertrauen aus, sowohl zur Beseitigung der Krise als auch bei der generellen Führung der Stadtrepublik zum Wohle ihres Volkes. -
    - Die Stadtversammlung unterstützt und ermutigt die Staatspräsidentin, von ihrem verfassungsmäßigen Rechten zur Abwehr der Gefahr vollständig Gebrauch zu machen. Die getroffenen Maßnahmen sollen solange Geltung haben, wie sie die Staatspräsidentin für sinnvoll hält, um die Stadtrepublik und ihr Volk zu schützen. -


    Handlung:
    Aufgrund der übergroßen Mehrheit der PAP geht der Wortlaut glatt durch - wobei eine gewisse Intention über die Krise hinaus nicht zu leugnen ist.