Rederecht Ghandil & Jiang

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rederecht Ghandil & Jiang

    Werte Mitglieder der Kaiserlichen Reichsversammlung!

    Gem. § 8 Abs. 4 der Geschäftsordnung dieses Hohen Hauses - welcher folgendermaßen lautet:

    Zwei Mitglieder der Reichsversammlung können einen Rederechtsantrag für eine externe Person stellen. Dieser ist nur mit Begründung durch den Präfekten der Reichsversammlung abzulehnen. Der Kaiser kann das Rederecht dieser Person trotzdem zuzuerkennen. -

    beantrage ich für den ehrenwerten Ghandil Wao Van'hia, wohnhaft zu M'ing, und die ehrenwerte Jiang Ai, wohnhaft zu Qianlongjing, das Rederecht vor der Kaiserlichen Reichsversammlung.

    Die Genannten werden am 14. Tag des folgenden Monats die Mitgliedschaft in dieser Versammlung gem. Art. 34 Abs. 1 S. 3 der Verfassung des Gelben Reich [*so* in Verbindung mit Abschnitt II Abs. 3 der Spielregel über die Staatsbürgerschaft *so*] erhalten. Um ihnen bereits zuvor die Möglichkeit der Partizipation zu geben, sollten sie sich - so finde ich - bereits in diesem Moment zumindest in Form einer beratenden Stimme an den Sitzungen des Hauses beteiligen dürfen.

    Daher soll sich der Antrag und die Genehmigung auch auf alle Sitzungen, Aussprachen etc. dieses Hohen Hauses beziehen, welche bis zum Zeitpunkt des Eintritts der Mitgliedschaft der Genannten anfallen.

    Damit er genehmigt werden kann, bitte ich darum, dass sich ein zweites Mitglied der Reichsversammlung diesem Antrag an dieser Stelle anschließt.
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013


  • Kaiserliche Reichsversammlung


    1. Auf Antrag der ehrenwerten Mitglieder Pan Qiu Ma und Long Ju wird dem ehrenwerten Ghandil Wao Van'hia, wohnhaft zu M'ing, und der ehrenwerten Jiang Ai, wohnhaft zu Qianlongjing, gem. § 8 Abs. 4 der Geschäftsordnung der Kaiserlichen Reichsversammlung das Rederecht vor der dem Hohen Haus gewährt.
    2. Dieses Rederecht gilt ab sofort für alle Sitzungen, Aussprachen etc. bis zum 14. Tag des folgenden Monats.

    Gez. zu Qianlongjing am Tage des Chinopischen Neujahrsfestes zum Jahres des Holz-Pferdes,

    Pan Qiu Ma Gongjue
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013