Schreiben aus der DU

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schreiben aus der DU


    Unionskanzleramt
    - Die Unionskanzlerin -
    Manuri
    Demokratische Union

    An die
    Regierung des
    Kaiserreichs Chinopien
    Herrn Reichskanzler
    Jian Gang Hu
    Gelbes Reich

    Manuri, den 09.04.2014

    Sehr geehrter Herr Reichskanzler,
    um die harmonischen Beziehungen zwischen unseren beiden Staaten auf eine solide Grundlage zu stellen, würde ich gerne dem Gelben Reich einen offiziellen Besuch abstatten, um einen Grundlagenvertrag auszuhandeln. Aus diesem Grunde bitte ich um Mitteilung eines Termins, zu dem es Ihnen genehm ist, mich oder meinen Aussenminister zu empfangen.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Helen Bont
    Unionskanzlerin




  • Unionskanzleramt
    - Die Unionskanzlerin -
    Manuri
    Demokratische Union


    An die
    Regierung des
    Kaiserreichs Chinopien


    Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
    auf einer Konferenz in Glenverness haben haben sich die Regierungen mehrerer Staaten, unter ihnen die der Verinigten Staaten von Astor, der Nordmark und der Demokratischen Union grundsätzlich auf die Gründung einer ständigen Internationalen Diplomatischen Plattform in Astor geeinigt.
    Aus diesem Grunde wenden wir uns ebenfalls an Sie mit der herzlichen Einladung, einen Vertreter nach Astor zu entsenden, um an dieser ständigen Internationalen Diplomatischen Plattform teilzunehmen.

    Mit freundlichen Grüßen,



    Unionskanzlerin




  • [brief]

    [CENTER]
    DAS UNIONSKANZLERAMT[/CENTER]


    Das Unionskanzleramt
    - Die Unionskanzlerin -
    Manuri
    Demokratische Union


    An die
    Regierung des
    Kaiserreichs Chinopien


    Manuri, den 20.03.2020


    Sehr geehrter Herr Reichskanzler, Exzellenz,
    nachdem die Verhandlungen über die Gründungscharta des Völkerbundes erfolgreich abgeschlossen werden konnten, hat sich nunmehr ein gravierendes Problem aufgetan, das zum Abschluss der Gründungsverhandlungen nicht abzusehen war, gleichwohl die Implementierung des Völkerbundes ernstlich in Frage stellt. Das vorliegende Problem liegt darin, dass die Generalversammlung des Völkerbundes sich nicht konstituieren kann, da sich Glenverness, dass sich erfolgreich um den Sitz beworben hatte, offensichtlich weigert, die Gründungscharta des Völkerbundes zu ratifizieren. Damit kann die Generalversammlung jedoch nicht, wie vorgesehen, seinen Sitz in Glenverness einnehmen und seine Arbeit aufnehmen. Mit dieser Blockade ist auch die Wahl der übrigen Gremien, wie etwa des Generalsekretariats, blockiert.
    Um diese Blockade aufzuheben, erlaubt sich die Regierung der Demokratischen Union Ratelon, die Regierung des Kaiserreichs Chinopien zu einer Folgekonferenz ab dem 22.03.2020 nach Manuri (Demoratische Union Ratelon) einzuladen.
    Gestatten Sie mir zum Schluss dieses Briefes die Anmerkung, dass die Unionsregierung den Völkerbund nicht als reinen Selbstzweck ansieht. Vielmehr ist die ratelonische Regierung davon überzeugt, dass der Völkerbund ein wichtiges Werkzeug zur Lösung globaler Probleme, wie etwa die Bekämpfung von Epidemien und Pandemien oder der international organisierten Kriminalität, die Vorbeugung globaler Wirtschaftskrisen oder die globale Liberalisierung des Welthandels, sein kann.
    In der Hoffnung, Sie zu dieser Folgekonferenz in Manuri begrüßen zu dürfen, verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen,

    Helen Bont
    Unionskanzlerin

    [/brief]
  • Neu

    [brief]

    [CENTER]
    DAS UNIONSKANZLERAMT[/CENTER]


    Das Unionskanzleramt
    - Die Unionskanzlerin -
    Manuri
    Demokratische Union


    An die
    Regierung des
    Kaiserreichs Chinopien

    Manuri, den 27.03.2020


    Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
    ich erlaube mir, Sie über den bisherigen Stand der Völkerbund-Nachfolgekonferenz zu informieren:

    Als Sitz für die Generalversammlung wurden bislang (in alphabetischer Reihenfolge) vorgeschlagen:
    - Astor
    - Dionysos
    - Turanien

    Zum Anschluss dieses Schreibens erlaube ich mir zudem den Hinweis, dass es im Sinne einer möglichst breiten internationalen Akzeptanz wünschenswert ist, wenn so viele Staaten wie möglich an diesem Entscheidungsprozess teilnehmen.
    In der Hoffnung, einen Vertreter Ihrer Regierung zu dieser Folgekonferenz in Manuri begrüßen zu dürfen, verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen,

    Helen Bont
    Unionskanzlerin

    [/brief]