Wahl Reichskanzler (11/15)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wahl Reichskanzler (11/15)

    Handlung:
    Mit Zustimmung des Regenten wird folgendes verkündet:





    Ich, Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu,
    erkläre vor dem Mächten des Himmels
    und dem Volk des Gelben Reiches:


    Nach dem Amtsverzeicht Seiner Exzellenz ist das Volk erneut aufgerufen,
    einen neuen Reichskanzler zu wählen.
    Gemäß dem Gesetz setze Ich nach Treu und Glauben und in pflichtgemäßem Ermessen
    die Termine für diese Wahl wie folgt fest:

    Kandidaturenfrist: Dienstag, 17.11.15 bis Sonntag, 22.11.15 um 18:00 Uhr CST.
    Wahltag: Samstag, 28.11.15, von 08:00 bis 18:00 Uhr CST.
    (2. Wahltag: Samstag, 05.12.15, von 08:00 bis 18:00 Uhr CST.)

    Mit der Leitung und Durchführung der Wahlen beauftrage Ich Cui Xiao Han.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Ende Kandidaturenfrist / Beginn Briefwahl

    Die Kandidaturenfrist ist beendet. Kandidaten sind die ehrbare Labayi Kim sowie der ehrbare Jian Gang Hu.

    Die Wahlscheine sind soeben den Wahlberechtigten (per E-Mail) zugestellt worden. Damit beginnt ab sofort (bzw. ab 18:10 Uhr CST) die Möglichkeit zur Briefwahl.
    Die Daten des Wahltages: Samstag, der 28. Tag dieses Monats 08:00 bis 18:00 Uhr CST.

    ---

    Sollten Probleme auftreten, bitte kund machen (per PN).
    Cuī Xiāo Hán

    Großpräfekt des Kaiserlichen Hofamtes
  • Handlung:
    In den Morgenstunden tritt der Großpräfekt vor die wartenden Pressevertreter. Das Ergebnis war recht knapp, und erst gegen Ende der Auszählung zeigte sich ein klarer Trend.



    Eure Erhabene Majestät,
    ehrbarer Regent,
    werte Damen und Herren,

    die Stimmen sind ausgezählt und mehrfach überprüft worden. Der Wert der Wahlbeteiligung: Von 493.200.113 Wahlberechtigten gaben 468.688.066 ihre Stimme ab. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 95,03 %.

    Von diesen abgegebenen Stimmen entfielen auf ...

    - Labayi Kim: 190.146.748 - 40,57 %.
    - Jian Gang Hu: 216.112.067 - 46,11 %
    - Biao: 50.337.099 - 10,74 %.

    12.092.152 - 2,58 % der Stimmen waren ungültig.

    Der Kandidat Jian Gang Hu, wohnhaft zu Xiayo, Provinz Tsingtao, hat damit die notwendige Mehrheit erreicht und wurde zum Reichskanzler gewählt. Ich gratuliere ganz herzlich!

    Mit dieser Verkündung beginnt gemäß § 20 Reichswahlgesetz vom 13.02.2014 die zehntägige First zur Einlegung eines etwaigen Einspruches gegen die Wahl, ihren Ablauf oder die Ergebnisfeststellung.

    Ich danke für die Aufmerksamkeit!

    SimOff:
    Das "SimOff-Ergebnis":

    6 Wahlberechtigte - 6 Wähler: 100 % Wahlbeteiligung.

    Labayi Kim: 2 Stimmen,
    Jian Gang Hu: 3 Stimmen,
    Baio (Enthaltung): 1 Stimme.

    Das Ergebnis kann hier eingesehen werden.

    Cuī Xiāo Hán

    Großpräfekt des Kaiserlichen Hofamtes
  • Ich danke allen Wählern, die mir Ihr Vertrauen dadurch ausgesprochen haben, dass sie mich zum Reichskanzler gewählt haben. Ich bin mir bewusst, dass mit diesem Vertrauensbeweis eine große Verantwortung verbunden ist. Ich werde sie nicht enttäuschen.
    In den letzten Monaten Zwietracht unser politisches und gesellschaftliches Leben bestimmt. Die göttliche Ordnung wurde offen angegriffen und in Frage gestellt, ihre Repräsentanten, allen voran die Tochter des Himmels, gedemütigt und beleidigt.
    Heute, liebe Landsleute, haben wir die Chance eines Neuanfangs: ich reiche allen Chinopen dies- und jenseits der künstlich gezogenen Grenzen die Hand zur Versöhnung. Wo Zwietracht herrscht, lasst uns Eintracht stiften.
    Wir Chinopen sind ein großes, traditionsreiches und schöpferisches Volk. Unsere Kultur hat Jahrtausende nicht nur überdauert, sondern hat sich über die Jahrtausende immer weiter entwickelt, unsere Philosophen haben uns Wege zur Erreichung des Guten und des Gerechten gezeigt, sie haben uns moralische Werte hinterlassen, die die Zeiten überdauern. Und wir haben eine Jahrtausende alte Ordnung, die Frieden, Wohlstand, Freiheit und Gerechtigkeit für jedermann garantiert: die himmlische Ordnung, repräsentiert und weise geleitet durch die Tochter des Himmels.
    Dies alles gibt uns einen festen inneren Halt und Fundament für unser Denken und Handeln: selbstbewusst, aber nicht überheblich, ordnen wir unsere inneren Verhältnisse; selbstbewusst treten wir nach außen auf und helfen mit eine Weltordnung zu schaffen, in der Gerechtigkeit über Gewalt siegt, Redlichkeit über taktische Hinterlist und Völkerverständigung über Hass.

    Liebe Landsleute, eine Zeit harter Arbeit steht vor uns, aber am Ende werden wir die Früchte ernten.
    Ich danke Euch für Euer Vertrauen.