Die Heldenfahrt der Zentral-Flotte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Heldenfahrt der Zentral-Flotte

    Handlung:
    Die Zentral-Flotte um den unsinkbaren Flugzeugträger Unteilbares Chinopien läuft in gesamter Stärke aus den Kriegshafen von Nantong aus, um die Volksmacht gegen die die Xinhaier Küsten bedrohenden Imperialisten zu verteidigen. Ihr Ziel ist es, die Invasorenverbände vor Tartastan mit dem größten Heldenmut und der größten Aufopferungsbereitschaft für das Vaterland abzufangen und zu vertreiben. Sofern es die Handlanger der Ausbeutung darauf anlegen sollten, wird die Zentral-Flotte durch die ebenso heldenhafte Nord-Flotte Unterstützung erhalten.

    [Im Politbüro soll über diesen Einsatz angeblich eine heftige Diskussion entbrannt sein ...]

  • Handlung:
    Die Schiffe der Zentral-Flotte haben nun ihre Position bezogen. Der Flugzeugträger "Bu Kefen'ge de Qin", der Hubschrauberträger "Weida Lingdaozhe", die Fregatten der Huangzhou-Klasse, die Korvetten der Lanzhou-Klasse sowie je 2 U-Boote der Xumen- und der Shaoguan-Klasse befinden sich nun als improvisierte Trägergruppe etwa in 20 Kilomater östlicher Entfernung von der feudalen Flottille.

    Die kleinen U-Boote der Chengnin-Klasse sind wieder nach Nantong zurückkehrt, die übrigen U-Boote der Flotte patroullieren im weiteren Abstand um die feudale Flottille.

    [Inoffiziell hat das lange Brauchen für die relativ kurze Strecke zwei Gründe: Zum einen sollen bei einzelnen Schiffen kurz nach dem Auslaufen technische Probleme aufgetreten sein, die behoben werden mussten. Zum anderen hat man wohl die Zeit genutzt, innerhalb der improvisierten Trägergruppe einige Abläufe zu trainieren und abzustimmen. Denn dies ist das größte Manko: Zwar ist der Flugzeugträger selbst recht schlagkräftig, aber die Volksmarine verfügt über keine wirkliche Begleitgruppe, was die Operationsfähigkeit des Trägers gegenüber denjenigen der Kaiserlichen Marine massiv einschränkt.
    So behält man zunächst eben auch die großen Schiffe zusammen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte der Hubschrauberträger und einzelne andere Schiffe als eigene Gruppe operieren.]