Angepinnt Einberufung des erneuerten Leg.-Y.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einberufung des erneuerten Leg.-Y.


    Ich, Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu,
    grüße die ehrbaren Mitglieder des Legislativ-Yuan
    und gebe ihnen das Folgende zur Kenntnis:

    Gem. Art. 49 Abs. 6 der Verfassung des Kaiserreiches Chinopien
    berufe ich den Legislativ-Yuan in seiner erneuerten
    durch die Verfassung bestimmten Zusammensetzung
    für den 31. Tag dieses Monats 16 Uhr CST ein.

    Geschehen zu Qianlongjing,
    am sechsundzwanzigsten Tage des siebten Monats des Jahres des Feuer-Affens unter Meiner Herrschaft.

    Kaiserliches Siegel
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Nach einem kurzen, aber nicht minder gesicherten Fußmarsch über den Platz des Himmlischen Friedens betritt die Kaiserin in Begleitung einiger Gardisten und Hofbeamten die Sitzungshalle des Legislativ-Yuan am südlichen Ende des Platzes. Die hier wartenden Anwesenden begrüßt sie durch ein freudiges Nicken, während sie sich zu dem am Kopfende des Sitzungssaals befindlichen Thron begibt und sich auf diesem niederlässt.

    Meine ehrbaren Damen und Herren,

    Ich begrüße Euch alle ganz herzlich. Ich freue Mich außerordentlich, den Legislativ-Yuan in seiner aufgrund der neuen Verfassung des Reiches der Mitte neuen Zusammensetzung hiermit einzuberufen und zu eröffnen.

    Ich rufe Seine Exzellenz den Reichskanzler sowie die vorgesehenen Ständigen Vertreter der Bundesstaaten Sunya und Diyarasu auf, sich anwesend zu melden. Die vorgesehenen Ständigen Vertreter sollen darüber hinaus ihr Entsendungsschreiben ihrer jeweiligen Bundesstaatsregierung vorlegen, auf dass Ich sie gemäß den verfassungsmäßigen Bestimmungen vereidige und in den Rechten und Pflichten ihrer neuen Stellung bestätige.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Nachdem der zuständige Hofbeamte die Erkennungsschreiben begutachtet hat, werden diese der Form halber der Kaiserin noch einmal zu Augenschein gegeben.

    Ehrbarer Xu Cao Du,
    ehrbarer Yang Zhao Li,

    so sprecht nun den vorgesehenen Eid und seid damit als Ständige Vertreter Diyarasus und Sunyas bestätigt und in alle Rechte und Pflichten eingesetzt:

    „Ich schwöre bei meiner Ehre und meiner Liebe zu Ihrer Majestät der Kaiserin, zur Dynastie, zum Kaiserreich und zum Volk die Verfassung und die Gesetze zu achten, das Wohl des Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden.“ Dem Eid kann eine religiöse Beteuerung hinzugefügt werden.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Ich schwöre bei meiner Ehre und meiner Liebe zu Ihrer Majestät der Kaiserin, zur Dynastie, zum Kaiserreich und zum Volk die Verfassung und die Gesetze zu achten, das Wohl des Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden.
    Xu Cao Du

    Staatskanzler der Stadtrepublik Diyarasu
    ehem. Oberbefehlshaber des Kaiserlichen Heeres

    Feldmarschall a. D.
  • Ich schwöre bei meiner Ehre und meiner Liebe zu Ihrer Majestät der Kaiserin, zur Dynastie, zum Kaiserreich und zum Volk die Verfassung und die Gesetze zu achten, das Wohl des Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden.
    Außenminister der CSR Sunya
    Mitglied des Politbüros der Chinopischen Revolutionären Volkspartei
    Vertreter im Legislativ-Yuan
  • So sei es. Ich erkläre hiermit den Legislativ-Yuan in seiner erneuerten Zusammensetzung für konstituiert und eröffne dessen Sitzungen. Die Sitzungsleitung ist Seiner Exzellenz dem Reichskanzler übertragen.

    Ehrbare Mitglieder,

    ich wünsche Euch und diesem Yuan viel Erfolg.

    Die Kaiserin erhebt sich von ihrem Thron, nickt den Anwesenden nochmals lächelnd zu und wird von ihren Gardisten zurück zum Palast geleitet.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin