Anfrage der Tapirstiftung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anfrage der Tapirstiftung

    Sehr verehrte Damen und Herren und Exzellenzen,

    ich wende mich an sie als Vertreterin der Stiftung zur Erhaltung und Verbreitung des Tapirs.
    In Irkanien haben wir mehrere Tapir-Streichelzoos. Tapire, die keine Rudeltiere sind, leben dort in großen Arealen in denen sie sich frei bewegen können.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass einen Tapir zu Boden zu streicheln eines der besten Dinge der Welt ist.

    Wir würden gerne einen in Qianlongjing eröffnen. Zum einen als spätes Geschenk zur Thronbesteigung und zum anderen weil Tapire einfach toll sind.

    Mit freundlichen und hoffungsvollen Grüßen

    Alrun Amalbalde
    Marschall Alrun Amalbalde
    Vorsitzende des Zentralkommandos

    Diplomat und Regierungschef der Freien Irkanischen Republik
    Kommandoabteilung Außenpolitik 3 - Harnar und Renzia
    Befehlshaber des 'Kommando Besondere Operationen'

    Irkanien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alrun Amalbalde ()

  • Hervorragend, ich werde mit dem Klan Chi Kontakt aufnehmen, die können das passender gestalten. Wenn man den nächst besten Architekten und oder Park-Planer anheuere wird das in Irkanien immer nur Chrom und Stahl.
    Marschall Alrun Amalbalde
    Vorsitzende des Zentralkommandos

    Diplomat und Regierungschef der Freien Irkanischen Republik
    Kommandoabteilung Außenpolitik 3 - Harnar und Renzia
    Befehlshaber des 'Kommando Besondere Operationen'

    Irkanien
  • DIe Tapirliebe ist real. Die Planungen waren schon fertig. Da diese Tiere leider Einzelgänger sind muß das Areal natürlich entsprechend groß sein. Daheim machen wir es immer so, dass wir nur einen Parkplatz bauen damit die Tapire die Menschen nicht so mögen einfach weiter weggehen können.
    An der Futterstelle bekommen die Tiere natürlich immer was sie brauchen und tapirsicheres Futter wird am Tapir Leckerbissen Verkaufsstand verkauft. Der Überschuß dort würde wieder in die Stiftung fließen.
    Sollen wir das Gebiet verpachten oder sind gar Menschen hier bereit einen Teil der Finanzierung zu übernehmen?

    Anbei unser übliches Layout. Die Kantenlängen sind da acht mal zwölf Kilometer.


    Marschall Alrun Amalbalde
    Vorsitzende des Zentralkommandos

    Diplomat und Regierungschef der Freien Irkanischen Republik
    Kommandoabteilung Außenpolitik 3 - Harnar und Renzia
    Befehlshaber des 'Kommando Besondere Operationen'

    Irkanien