Haus des Genossen Chi

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Haus des Genossen Chi

    Der 96jährige Chi, der nach seiner Kaltstellung nach Wens Tod "freiwillig" in seine Heimatprovinz zurückgegangen war, verfolgt die Ereignisse vor dem Fernseher in seinem Haus in der Nähe von Quamdo in den Bergen und kocht vor Wut, was diese unfähigen Revisionisten und Ausländer angerichtet haben, die die Staatsführung gekapert hatten! Wofür hatte man in den Höhlen geschlafen, wofür gegen die Kolonialherren gekämpft und warum läßt es eigentlich die Bande in Qianlongjongjin zu, daß jetzt die Heijanesen sich als neue Herren im Land aufspielen?
    Dr. med. Chi Peng Dao
    Mitglied des Politbüros des ZK der KPCh
    Außenminister der DVR Xinhai