Mique-Tsao

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mique-Tsao ist ein Teil des alten Grasonce und liegt auf den CartA-Karten der Jahre 2009/2010 .
    Wir würden die "Kolonie" gerne aufleben lassen. Habt ihr das irgendwie bespielt? Die dafür nötigen Pixel gehören heute wohl zu euch. Braucht ihr die unbedingt? Wir würden gerne eine Art abgehalfterte Macao daraus machen.


    Mit Denne hatte ich folgenden PN Wechsel dazu.

    Aloha Denne,
    es geht mir um die ehemalige grasoncische Kolonie Mique-Tsao. Laut eurer Homepage erhebt ihr Anspruch darauf, habt sie euch aber nicht einverleibt. Wir würden sie gerne simulieren. Ist das für Dich denkbar? Ich rede hier tatsächlich von einer Abtretung von 22 Pixeln an das Empire Outremer.



    Antwort:

    Schönen guten Tag,
    wir haben Mique-Tsao vor einigen Jahren simuliert und dann zusammen mit Sunya eingestellt: Archiv: Sunya & Mique-Tsao
    Ich wollte es seitdem immer mal auf der CartA austragen lassen, bin aber leider nie dazu gekommen. Dementsprechend wäre eine Abtretung nicht sehr schmerzlich. Problematisch ist nur, dass wir derzeit über tiefgreifende strukturelle Änderungen beraten. Und ich, der ich mich im hoffentlich wohlverdienten MN-Ruhestand befinde, kann/möchte ohne Rücksprache da keine Zusagen geben. Am besten eröffnest Du im Gelben Lokal einen entsprechenden Thread, wo Du dieselbe Anfrage noch einmal öffentlich machst, damit sich die anderen auch äußern können. Du darfst natürlich gerne auf mich verweisen.
    Herzliche Grüße

    Qiánhé
  • Du hast derzeit so viele verschiedene Kolonialprojekte laufen, dass ich für meinen Teil ersteinmal sehen will, dass du Anturien, die Insel bei Fuso und die Sache in Westnerica soweit ausspielst, dass es nicht im Nichts endet und dann nur einmal und nie wieder bespielt wird. Da ich Chinopien aber nur leihe, ist Long Ju am Ende die Entscheidungsperson.
    Hoher Repräsentant des Schahtums Futuna
    Sirat Firush, Sufi in internationalen Beziehungen, Schwerpunkt Renzia
  • Gut, dann sieh es mal als Kirsche auf der Torte als letzten Gang. Und ich habe ja schon anderswo angedeutet, dass ich aktive Simulation in eine Richtung als Grundlage für entsprechende Bewegung auf der Karte ansehe. Bei Einkaufslisten für mehr Platz bin ich halt vorsichtig, denn Totflächen gibt es schon mehr als genug.
    Hoher Repräsentant des Schahtums Futuna
    Sirat Firush, Sufi in internationalen Beziehungen, Schwerpunkt Renzia
  • Nein, wenn dann ist es ein erster Gang denn man sollte da schon zwischen einer SimOn und einer SimOff Erweiterung unterscheiden.
    Die "Rettung"von Anturien durch die in Gründung befindliche Ligue des Baguettes de Fer ist klar SimOn, die Eroberung von Grasonce-Morcia et Verdon-Bechar durch den Coc d'Noir ebenfalls.
    Mique-Tsao ist allerdings Sim-Off, hier geht es um das Anliegen, die 22 Pixel schon länger besssen zu haben. Spinalonga ist Beifang.
  • Auch soetwas kann durch aktive Simulation ausgestaltet werden. Ich werde Long Ju darüber informieren, ist ja dann in aller erster Linie seine Entscheidung egal wie blödsinnig ich die Begründung finde, dass man nicht simulativ in Vorleistung gehen kann. Dreibürgen simuliert das Ostland auch noch, obwohl es das ja in einem früheren Jahrhundert erworben hat.

    Edit: Gerade gesehen, dass das Ganze von der Gebietsmodifikation unabhängig ist, Beitrag entsprechend editiert.
    Hoher Repräsentant des Schahtums Futuna
    Sirat Firush, Sufi in internationalen Beziehungen, Schwerpunkt Renzia