Kaiserreich Chinopien

Goshark-Höhen

Im Süden des Kaiserreiches erstrecken sich die hohen Berge des Autonomen Gebietes der Goshark-Höhen (chin. Gaoshan Zizhiqu).

Hier leben 12.114.200 Bewohner auf rund 715.597 km². Hauptstadt ist Godwana, wo rund vier Millionen Menschen ihren Wohnsitz genießen.

Darjing-Palast in Godwana

Landschaftlich geprägt sind die Goshark-Höhen durch eine Hochebene, die sich auf Reichsgebiet halbkreisartig um die Gipfel des gleichnamigen Gebirges zieht. Geographisch findet dies alles südlich der Reichsgrenze seine Fortsetzung.

Wie bereits im Bereich Religion erläutert, finden sich hier viele buddhistische Klöster, wie das gesamte Leben in den Goshark-Höhen stark religiös untermauert ist. Dies und die wunderschöne Landschaft führen dazu, dass viele Touristen den Weg hierhin auf sich nehmen.

Einen größeren Flughafen findet man in Godwana - den Godwana Airport.

 

Politik

Der Shamarpa, das durch Inkarnation bestimmte Oberhaupt der Goshark-Höhen sowie des Chinopischen Buddhismus, ist das repräsentative Oberhaupt des Autonomen Gebietes.

Der Karmapa wird alle vier Monate durch einen Rat gewählt und ist Oberhaupt der Exekutive. Jener Rat, der die Bezeichnung Provinzialrat (chin. Shenglishìhuì) trägt, entscheidet ebenso über die Gesetze der Goshark-Höhen.

 

Gebietskörperschaften

Die vier Präfekturen des Autonomen Gebietes der Goshark-Höhen sind aus den Distrikten der alten Provinz hervorgegangen und sich in ihrer Zusammensetzung im Reichsgesetz über die Gliederung des Reiches einsehbar.

Powered By Website Baker