Kaiserreich Chinopien

Namen

Auch die Namensgebung und die Gestaltung der selbigen ist in Chinopien eine sehr eigene und des Weiteren von Ethnie zu Ethnie verschieden. Hier wird die Situation bei der größten Bevölkerungsgruppe, den Han-Chinopen, beschrieben, wobei z.B. die gleich beschriebene Namensstruktur auch auf die ethnischen Minderheiten zutrifft.

Grundsätzlich lautet die Struktur eines persönlichen Namens: der Familienname (in Chinopien auch als Hausname bezeichnet) steht vor dem oder den Rufnamen.

Jene Rufnamen gibt es in unzähligen Variationen, können sie doch aus den Elementen des Wortschatzes frei gebildet werden. Allerdings bestehen sie meistens nur aus ein bis zwei Silben bzw. in deren Folge: Schriftzeichen. Auch ist es mittlerweile anzutreffen, seinen Kindern westliche Vornamen mit auf den Lebensweg zu geben. Diese sind dann jedoch gemäß ihrer Lautung chinopisiert oder bilden eine direkte sinngemäße Übersetzung.

Demgegenüber sind die Familiennamen doch eher begrenzt. Zwar existieren ca. 700 von diesen, doch teilen sich die meisten (Han-) Chinopen 60 von ihnen mit hoher oder mittlerer Häufigkeit.

Anzumerken sei noch, dass Ehepartner bei der Vermählung ihren Familiennamen weiterführen. Die Kinder jener erhalten dann meistens den des Vaters.

Eine Liste der häufigsten (han-) chinopischen Familiennamen finden Sie hier, eine Zusammenstellung der Umschreibung westlicher Vornamen und ihre Aussprache im Chinopischen hier.

Powered By Website Baker