Kaiserreich Chinopien

Parteien

Auch wenn die Parteien in Chinopien vielleicht nicht den Stellenwert besitzen, den sie in vielen anderen Teilen der Welt genießen, existieren derzeit drei von ihnen auf Reichsebene.

Kuomintang

Die Kuomintang (imper. in etwa Nationale Volkspartei) wurde am 22. Mai 2007 durch den heutigen Zhong Wang und Reichskanzler, Denne Ziang Belai, und einigen Mitstreitern begründet; doch ihre Geschichte ist um einiges älter: denn bereits 2001 wurde sie von Zhongli Qianlong aus der Taufe gehoben, später allerdings aufgelöst.

Sie steht heute für eine konservative und monarchistische Politik, die Chinopiens Stärke in der Welt erhalten und ausbauen möchte. In der Frage der abtrünnigen Teile des Kaiserreiches steht sie kompromisslos für die Reintegration jener; wirtschaftlich vetritt sie ein an der Sozialen Marktwirtschaft orientiertes Modell.

Der Hauptsitz der Kuomintang (abgekürzt KMT) befindet sich im Zhongli-Qianlong-Haus in der Reichsstadt Tsingtao. Ihr Vorsitzender ist seit ihrer Neugründung im Jahr 2007 Zhong Wang Denne Ziang Belai.

Zhong Wang Denne Ziang Belai,
Vorsitzender der KMT

 

Gelbe Kommunistische Partei

Die Gelbe Kommunistische Partei (GKP) besteht mit einigen Änderungen der Parteistruktur seit dem Jahre 2001. Verfolgte sie zunächst ein relativ untypisches Programm für eine kommunistische Partei, was eher als sozialliberal beschrieben werden kann, und war sie sogar eine Stütze der Monarchie, begann sich später das Bild zu wandeln. Immer mehr rückte man von den früheren Positionen ab und bewegte sich in Richtung der Kommunisten auf den Gebieten Xinhais und Tchinos, stellte sich offen gegen die Monarchie und propagierte vor allem die Ideen Wen Cheng Changs.

Auch wenn mit Zijue Dorsich Tom Chan seit dem Frühjahr 2009 ein neuer, der alten Idealen der GKP verschriebener Vorsitzender das Ruder übernommen hat, wird die Partei von vielen Konservativen sehr genau beobachtet und nicht selten für die Fünfte Kolonne Wen Cheng Changs, Ren Quiangs und ihrer Schergen gehalten.

Ihre Parteizentrale befindet sich im Tagore-Tajomulco-Haus in Qianlongjing.

Zijue Dorsich Tom Chan,
Vorsitzender der GKP

 

Tsuchinota

Gegründet wurde die Tsuchinota (TC) unter der Bezeichnung Gelbe Liga am 8. Januar 2006 durch den damaligen Zhong Wang Te Mi, dem Vater der Göttlich Erhabenen Kaiserin Amai Li. Die Annahme des heutigen Namens erfolgte dann im April des gleichen Jahres.

Oftmals unterscheiden sich die Ansichten und Zielsetzungen von TC und KMT nicht sonderlich von einander. Jedoch vertritt die Partei in anderen Punkten wiederrum eine liberalere Linie, was auch daher rührt, dass sie sich nach dem Ausscheiden Te Mis ein Stück weit von ihrer konservativen Ausrichtung verabschiedet hat.

Seit dem 31.07.2008 verweilt Ning Cai als Vorsitzender in der Parteizentrale.

Ning Cai,
Vositzender der TC
Powered By Website Baker