Östliche Qing-Gräber

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Östliche Qing-Gräber

    Etwa auf halber Strecke zwischen Lianglu und Leigang im Osten der Hauptstadt
    befinden sich die Östlichen Qing-Gräber (chin. Qīng Dōnglíng).



    Das Areal ist sehr weitläufig und besteht aus verschiedenen Mausoleen der Herrscher und deren Familien,
    die hier bestattet worden sind.
    Der erste Kaiser der Qing-Dynastie, Chongde (1636-1643), ist der erste hier ruhende chinopische Monarch.

    Blick auf das Mausoleum Kaiser Qianlongs (1735-1796/99):


    Quelle: upload.wikimedia.org/wikipedia…px-Eastern_Qing_Tombs.jpg
    Description: English: Yuling, Eastern Qing Tombs, Hebei, China
    中文: 清东陵
    Date: September 2006
    Source: flickr.com/photos/drnantu/2520…in/set-72157594282307134/
    Author: gongfu_king
    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Beisetzung Kaiser Qiánhé

    Handlung:
    Das Gerahmte Weiße Banner - welchem ordentlich die Bewachung der Westlichen und Östlichen Qing-Gräber obliegt - ist zusammen mit dem Gelben Banner und kleineren Abordnungen der anderen sechs angetreten, um zum einen der Beisetzung des Kaisers den würdigen Rahmen zu geben und andererseits natürlich die Sicherheit zu gewährleisten. Besonders konzentriert ist die Anwesenheit natürlich bei dem westlichsten: Xiánfēng Dìnglíng, dem Mausoleum Kaiser Xianfengs. Hier werden bald die Überreste Kaiser Qiénhés in einer Urne beigesetzt.

    Dieses Mausoleum wurde von Qiánhé gewählt, da er von Kaiser Xiangfeng abstammt. Seit dem Übergang zur Feuerbestattung in Chinopien und im Kaiserhaus vor rund 50 Jahren wurden - natürlich auch aus Kostengründen - keine neuen Mausoleen mehr auf den Westlichen oder Östlichen Qing-Gräbern errichtet. Seither hat jeder verstorbene Kaiser eines der Mausoleen für die Beisetzung seiner Urne ausgesucht.

    Oberst Shi-an Zu
    Kompaniechef Kaiserliche Leibgardistenkompanie
    Stllv. und gf. Kommandant der Kaiserlichen Garde
  • Handlung:
    Der Groß-Präfekt des Hofamtes führt den Zug an. Hinter ihm wird eine Sänfte getragen, auf der die Urne mit den Überresten des Kaisers ruht. Dahinter folgen die kaiserliche Familie, hohe Beamte von Staat, Reich und Hofamt, Priester und eine Ehrenabordnung der Kaiserlichen Streitkräfte.

    Überall zwischen den nun bekannten gelb-weißen Blumen und Tüchern wehen Flaggen des Staates Groß-Chinopien, des Gelben Reiches und jeweils einer der übrigen Bundesstaaten und Nandaos, der Kaiserlichen Streitkräfte sowie die kaiserliche Standarte.

    Cuī Xiāo Hán

    Großpräfekt des Kaiserlichen Hofamtes
  • Handlung:
    Unter den Klängen der langsam gespielten Kaiserhymne sowie der Hymne des Staates Groß-Chinopien unter den Augen der kaiserlichen Familie, des Regenten und ausgewählter Gäste setzen Reichskanzler Pan Qiu Ma und Großpräfekt Cui Xiao Han die Urne des Kaisers in die vorgesehene Vertiefung innerhalb des Dingling-Mausoleums, auf die durch Gardisten die Grabplatte mit dem Äranamen des Kaisers, seinen Geburts- und Sterbedaten sowie Drachenverzierungen gelegt wird.

    Damit ist die kaiserliche Bestattung an sich vollendet. In vorgegebenen Abständen wird die kaiserliche Familie hier wieder zusammenkommen, um dem Toten zu gedenken.

    Qiánhé

    verstorbener Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser

    * 05.01.1967 / + 06.07.2013
  • Am Tage nach dem Schock des drohenden nuklearen Schlagabtausches begibt sich die Tochter des Himmels an diesem Feiertag, dem Geburtstag ihres Kaiserlichen Vaters, der heute zum letzten Mal staatlich begangen wird, mit kleiner Begleitung zur Grabstelle ihres Vaters. Vom Gerahmten Weißen Banner ihrer Leibgarde in Empfang genommen und zum Dingling-Mausoleum geleitet, betritt sie dieses allein und legt auf der Grabplatte, die die Urne ihres Vaters bedeckt, einen Strauß verschiedenartiger weißer Blumen nieder. Am Grabmal verharrt sie einige Zeit, ob es nur wenige Minuten oder gar eine ganze Stunde war, kann sie nicht ohne weiteres sagen. Nachdem sich die Kaiserin verabschiedet hat, wird sie wieder in die Hauptstadt gebracht.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Yen Jay besucht das Grab des Kaisers Qianguang (Hideyoshi).
    Er versenkt sich in ein stilles Gebet am Grab und versucht, die Mystik zu erfassen, die diesem Kaiser zuletzt zuteil wurde.
    Er erhofft sich auch die Antworten auf zwei Fragen, beide jeweils nach dem richtigen Zeitpunkt für die Umsetzung bereits getroffener Entscheidungen.
    Yen Jay
    Nán Wáng - 8-9-3
    Reichskanzler


    Zhídào dìpíngxiàn
    Bis zum Horizont
  • Am Neujahrstag besuchte Ihre Majestät die Grabstelle ihres Vaters. Das Gerahmte Weiße Banner war dafür aufmarschiert und stand der Himmelstochter auf ihrem Weg Spalier. Die Amme-Kaiseringroßmutter war im Palast geblieben.


    Das Mausoleum betrat die Kaiserin alleine, so dass niemand Zeuge der dortigen Vorgänge war. Der Großpräfekt des Hofamtes wusste aber, dass Ihre Majestät die ihr nach erfolgreichen Abschluss des "Praxismoduls" vom Kaiserlichen Heer überreichten Insignien zur Grabstelle mitnahm. Nachdem die Kaiserin wieder herausgetreten war, konnten die anderen mit ihr angereisten Würdenträger des Hofes das Mausoleum besuchen, um dem Qianghe-Kaiser ihre Aufwartung zu machen, bevor der kaiserliche Tross wieder in die Hauptstadt aufbrach.
    Qiánài Lí Tiānnǚ Huánghòu
    Tochter des Himmels, Göttlich Erhabene Kaiserin
  • Handlung:
    Prinz Jin hat sich auf die Reise zu den kaiserlichen Ahnengräbern begeben.

    Nach einer Andacht tritt eine weitere Person an seine Seite. Gemeinsam schlendern sie in Gespräche versunken an den Mausoleen vorbei. Die Wachen halten einen gebührenden Abstand, sodass sie den Konversationsinhalt nur bruchstückhaft verstehen können.

    Nach einer Weile treten Prinz und der Fremde auseinander. Mit der Fahrzeugkolonne fährt Jin zurück gen Hauptstadt. Kurze Zeit später entfernt sich ein Fahrzeug der Kaiserlichen Streitkräfte in Richtung Osten.

    Prinz Jin Youzhang

    Reichsminister des Äußeren und stellvertretender Reichskanzler

    Spross der Großen Qing-Dynastie
    Ihrer Majestät Vetter 6. Grades